GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Skurrile Browsergames: Top 10 - Special

  Personal Computer 

Platz 10: Ameisengame

Sie wuseln seit 130 Millionen Jahren durch Wald und Flur und sind kein bisschen müde. Auf den ersten Blick scheinen Ameisen weit weg vom hippen Trendinsekt zu sein, was Kinderfilme wie Antz aber schnell widerlegen. Grund genug, als Gamer auf den Zug aufzuspringen und ein Teil der Oldschool-Insektengemeinschaft zu werden. Also schnell auf Ameisengame.de gesurft und angemeldet.

Dies und das Bild
In diesem Browsergame schlüpft man aber nicht in die Rolle einer Ameise. Nein, man ist der Herrscher über ein ganzes Volk von Mini-Sechsbeinern. Der Spieler baut sich seinen eigenen Ameisenhaufen, trainiert Soldaten, sammelt Nahrung; und natürlich wird auch gekämpft. Über 6000 Insektenführer haben sich auf zwei Servern versammelt, die nur ein Ziel haben: den Highscore zu knacken.

Platz 9: Das Arbeitslosenspiel

Als Browsergamer muss man allzeit bereit sein, das 216. Raumschiff zu bauen oder gegen den Kontrahenten aus Welt 16 zu kämpfen. Klar, die Arbeit muss da auch mal hinten anstehen und so wird die eine oder andere Stunde am Arbeitsplatz zur O-Game-Planungssession. Dass das nicht jeder Chef gerne sieht, ist klar. Und so wird schneller als gedacht aus der gemütlichen 35-Stunden-Woche ein vom Staat finanzierter Bewerbungsmarathon.

Dies und das Bild
Wer aktuell sein Gold, äh, Geld noch vom Arbeitgeber bezieht, aber schon mal austesten möchte, wie es sein wird, wenn die Kündigung auf dem Tisch liegt, der kann auf Das-Arbeitslosenspiel.de in die Rolle eines Erwerbslosen schlüpfen. Mit Banküberfällen, Diebstählen und Glücksspiel wird das vom Staat gesponserte Leben beinahe realitätsnah abgebildet. Dem Spieler werden die verschiedensten Möglichkeiten aufgezeigt, wie er die viele neugewonnene Freizeit verbringen kann.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Sebastian Hensel am 23 Apr 2008 @ 11:27
oczko1 Kommentar verfassen