GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Headup Games Reportage

  Personal Computer 

GearGrinder:

Bei aller Mühe der Entwickler kann man die Hintergrundgeschichte von GearGrinder eigentlich getrost vergessen. In diesem Titel, der bereits in Russland unter dem Namen Sledgehammer veröffentlicht wurde, geht es sowieso nur um brachiale Action und jede Menge Fun. Als Spieler nehmt ihr Platz hinter dem Steuer eines mit bis an die Tankklappe bewaffneten LKWs. Auf rasanten Strecken liefert ihr euch dabei packende Rennen mit zahlreichen Konkurrenten, allerdings zählt in GearGrinder nicht nur Schnelligkeit, sondern auch der geschickte Einsatz von Waffen. Im Laufe des Spiels könnt ihr nicht nur neue Levels und Spielmodi freischalten - so gibt es immerhin 45 verschiedene Strecken - sondern auch auf ein ganz ordentliches Repertoire an Waffen zurückgreifen. Das eher langweilige Standard-MG weicht bereits nach wenigen erfolgreichen Rennen dem Raketenwerfer, und die Sägeblätter an der Aussenseite schlitzen jedes Fahrzeug auf, das sich an eure Fersen heftet.

Dies und das Bild
Viel Mühe hat sich Entwickler Targem Games insbesondere bei der Gestaltung der Levels gemacht. Neben den üblichen Rundkursen bietet GearGrinder ein facettenreiches Repertoire unterschiedlicher Missions- und Gameplay-Typen. So müsst ihr beispielsweise kleinen ferngesteuerten Rennwagen, die sich als getarnte Bombe an euch heranschleichen, ausweichen, oder aber ihr nehmt auf der Rückbank eines der Fahrzeuge Platz, schnappt euch die Bordkanone und ballert alles nieder, was sich euch in den Weg stellt, die Steuerung des LKWs übernimmt solange die KI. An Flatout oder das gute alte Destruction Derby erinnert insbesondere der Arena-Modus, in welchem jeder gegen jeden kämpft, bis am Ende nur noch ein Fahrer das "Schlachtfeld" lebend verlässt.

Grafisch und spielerisch erinnert GearGrinder an einen Arcade-Titel. Trotzdem ist die zum Einsatz kommende Engine durchaus zweckmässig und in grossen Teilen auch hübsch anzusehen. Die Landschaft ist teilweise zerstörbar und auch die Fahrzeuge fahren nicht ohne die eine oder andere Macke und Delle durchs Ziel. Besonders hübsch ist den Entwicklern der "Transformers-Effekt" gelungen, wenn sich der LWK von einem normalen Lastwagen in ein mit Waffen bespicktes Kampfgerät verwandelt.

Ersteindruck von Alexander Boedeker

Mit GearGrinder bekommen all diejenigen neue Nahrung, die sich endlich mal wieder in einem Rennspiel so richtig austoben möchten. GearGrinder bietet eine Hülle und Fülle abwechslungsreicher Missionstypen, zudem lassen sich die Trucks auf unterschiedliche Art und Weise individuell gestalten. Insbesondere die zahlreichen Waffen, auf die ihr während der Rennen selbstverständlich nicht verzichten könnt, sorgen für Kurzweil pur. Dass die Entwickler zwar an einen LAN-Modus für acht Spieler gedacht haben, ist zwar schön, der Umstand, dass man allerdings auf die Unterstützung eines Online-Multiplayer-Modus verzichtet hat, ist dafür längst nicht mehr zeitgemäss.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Alexander Boedeker am 17 Aug 2009 @ 17:30
oczko1 Kommentar verfassen