GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dies und das: Parallels Desktop 5 Special

  Personal Computer 

Die Spieletauglichkeit von Parallels Desktop 5 ist softwaremässig absolut gegeben. Hier steht und fällt die 3D-Leistung allerdings mit der verwendeten Hardware. Auf unserem Testgerät liessen sich ältere Titel ohne Weiteres installieren und spielen. Neuere Games, die insbesondere der Grafikkarte Leistung abverlangen, lassen sich zwar ebenfalls installieren und starten, allerdings sinkt die Framerate hierbei deutlich; immerhin muss der Rechner auch zwei Betriebssysteme gleichzeitig koordinieren. Wer allerdings einen schnellen Mac vorweisen kann, der freut sich über die fast uneingeschränkte Spielekompatibilität.

Fazit von Alexander Boedeker

Wer mit einem Mac aufgewachsen ist, der kommt auch problemlos ohne ein virtuelles Betriebssystem aus, wenngleich es eine schöne Testumgebung ist, da mit den Snapshots fast nichts passieren kann, wenn man sich im Internet bewegt. Umsteiger, die sich jahrelang mit Windows beschäftigt haben, werden die virtuelle Lösung allerdings lieben. Das Einrichten ist ein Klacks und sogar für unerfahrene User innerhalb weniger Minuten durchzuführen. Der spätere Datenaustausch klappt problemlos und dank des Crystal-Modus merkt man noch nicht einmal, dass man gerade mit zwei Betriebssystemen gleichzeitig arbeitet. Auch das eine oder andere Spielchen - hier setzt die Hardware allerdings Grenzen - lässt sich ohne Weiteres in der virtuellen Maschine installieren und spielen. Falls man doch einmal zu viele Dateien gelöscht oder sich sein System zerschossen hat, heisst es: zurück auf Anfang! Und wenige Sekunden später ist das System - wie man es zuletzt abgespeichert hat - wiederhergestellt.

Weitere Infos und eine kostenlose Probierversion erhaltet ihr über die offizielle Website. Wer sich übrigens jetzt noch für PD5 entscheidet, der bekommt ein Gratis-Update auf die Version 6, sobald diese veröffentlicht wurde.

Dies und das
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Alexander Boedeker am 02 Sep 2010 @ 07:09
oczko1 Kommentar verfassen