GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sony Online Entertainment: Onlinespiele in Zukunftsszenarien Special

  Personal Computer 


The Matrix Online Fazit

Der Ansturm auf die Server von The Matrix Online war bei der Veröffentlichung 2004 sehr gross. Allerdings hielt diese Begeisterung nicht lange an. In vielerlei Hinsicht entsprach das Spiel schon bei Spielstart nicht den grossen Erwartungen. Die Steuerung ist etwas unhandlich, die Grafik der Umgebung nur mittelmässig und das Kampfsystem zu statisch, um der Filmvorlage gerecht zu werden.

Sony Online Entertainment Bild
Dennoch bietet auch dieses Spiel Aspekte, die in anderen MMOs immer wieder gewünscht werden. In vorderster Reihe steht hier natürlich die freie Entwicklung der eigenen Fähigkeiten. Je nach Lust, Laune und situationsbedingten Anforderungen kann man an der nächsten Telefonzelle seine Fähigkeiten neu zusammenstellen.

Dazu gibt es eine grosse Vielfalt an Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenständen, die den Sammlerinstinkt und die Eitelkeit eines Jeden herausfordern. Wer das Matrix-Universum liebt und Lust auf ein Onlinespiel verspürt, sollte sich The Matrix Online auf jeden Fall ansehen. Wem das Universum nicht so wichtig ist, der kann sich getrost in anderen MMOs umsehen.

Planetside

Das dritte Spiel im Bunde unseres Special zu Sonys Science Fiction-MMOs ist Planetside. Eigentlich besitzt das Spiel mehr Parallelen zu einem Shooter wie Battlefield oder Quakewars als zu klassischen MMORPGs. Allerdings grenzt es sich durch seine epischen Ausmasse und die Charakterentwicklung von normalen First-Person-Shootern ab.

Sony Online Entertainment Bild
Um den geliebten Akronymen der Branche gerecht zu werden, kommt dabei ein MMOFPS raus. Also ein Massively Multiplayer Online First Person Shooter. Ihr seht also durch die Augen eures Avatars und habt selbst die Waffe im Anschlag.

Ihr beginnt eure Karriere als Rekrut im Dienst eines der drei konkurrierenden Imperien im Kampf um den Planeten Auraxis. Sowohl die Truppen der terranischen Republik, als auch die Armee des rebellischen Neuen Konglomerats setzen dabei auf schiere Feuerkraft. Die Anhänger der dritten Fraktion, der Vanu-Souveränität, sind der auf Auraxis gefundenen Alientechnologie verfallen und setzten mehr auf Beweglichkeit, als auf pure Feuerkraft.

Einer gegen alle und jeder gegen jeden

Der Planet Auraxis beherbergt zehn Kontinente nebst einigen Höhlensystemen. Dazu besitzt jede Fraktion einen uneinnehmbaren Rückzugsort. Auf jedem Kontinent gibt es verschiedene Einrichtungen, wie beispielsweise Fabriken und Labors.

Sony Online Entertainment Bild
All diese Einrichtung erfüllen bestimmte Nachschubsfunktionen und können erobert werden. Die Hauptbasen der Fraktionen sind über Wurmlochportale mit den anderen Kontinenten verbunden. Darüber hinaus könnt ihr euch mit einem Shuttle binnen kürzester Zeit im aktuellen Krisengebiet absetzten lassen.

Durch den Abschuss von Gegnern oder die erfolgreiche Einnahme von Einrichtungen sammelt ihr Erfahrungspunkte. Sobald ihr im Rang aufsteigt, bekommt ihr zusätzliche Bonuspunkte, die ihr für bestimmte Zertifikate nutzen könnt. Um beispielsweise leicht gepanzerte Fahrzeuge führen zu dürfen, müsst ihr mindestens zwei dieser Bonuspunkte durch Stufenaufstieg erworben haben.

Ihr könnt also entscheiden, in welchem Bereich ihr euren Charakter spezialisieren möchte. Die Palette reicht hier von gepanzerten Fahrzeugen, Flugzeugen, Kampfanzügen, Waffen- und Unterstützungssystemen bis hin zu Kampfrobotern.

Sony Online Entertainment
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Stefan Spill am 25 Mrz 2008 @ 15:03
oczko1 Kommentar verfassen