GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

PC-Adventure: Tot sind sie noch lange nicht - Special - Die Geschichte des Adventure-Genres

  Personal Computer 

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte

... oder "Wusstest Du, dass

Myst

lange Zeit das meistverkaufte Spiel war und dann von den

Sims

abgelöst wurde?"


Aber auch andere Hersteller wollten ein Stück vom Adventure-Kuchen und veröffentlichten Mitte der 90er diverse Spiele. So kopierte der Hersteller Adventure Soft in

Simon the Sorcerer

SCUMM und brachte 1993 und 1995 die ersten beiden Teile der extrem erfolgreichen Reihe rund um den Teenie-Wider-Willen-Zauberer Simon heraus. Wegen des mit

Monkey Island

vergleichbaren Humors werden diese beiden Spiele gerne auch heute noch in einem Atemzug mit den Lucas Arts-Spielen genannt.

PC-Adventure Bild
Frech kopiert und frecher Humor:

Simon the Sorcerer


war zwar nicht von Lucas Arts, sah aber genauso aus.

Während die meisten Adventures in den 90ern eher einer spielbaren Comedy-Comic-Show glichen, erschien 1996 mit

Baphomets Fluch

ein Adventure von Revolution Software, in dem ernste Töne angeschlagen wurden. Es stand ein Mord im Mittelpunkt, der in Sherlock-Holmes-Manier gelöst werden musste. Der Hersteller löste sich vom SCUMM-Stil und setzte auf ein noch heute gebräuchliches Point-and-Click-System: Die Grafik der Spielumgebung war bildschirmfüllend und die passende Aktion wurde per Klick auf die Zielperson oder den Gegenstand ausgelöst.

PC-Adventure Bild
Wer war hier der Mörder (

Baphomets Fluch

)?

Ebenfalls ernst ging es auch in der

Myst

-Serie zu. In der Puzzle-Adventure-Reihe wird seit 1993 die Illusion des Eintauchens in eine 3D-Welt auf eine ganz besondere und damals noch raffinierte Art erzeugt. 360°-Panoramabilder wurden vorgerendert und in diesen konnte sich der Spieler per Mausbewegung drehen und per Klick Interaktionen auslösen. Fast noch bekannter wurde die Serie aber durch ihre knackigen Rätsel, für deren Lösung der Spieler meist sehr abstrakt denken musste.

PC-Adventure
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Sebastian Hensel am 19 Mrz 2008 @ 22:13
oczko1 Kommentar verfassen