GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Razer Moray+ VS Roccat Vire: Hardware Test

  Personal Computer 

Fazit von Thomas Richter

Die Frage, ob nun das Razer Moray+ oder das Vire von Roccat das bessere Headset ist, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Beide bieten für diese Grössenordnung akzeptablen Sound, der nicht mit dem Klang eines grossen, ausgewachsenen Headsets vergleichbar ist. Hinsichtlich der Mikrofone berichteten alle Empfänger eine durchweg gute Sprachqualität. Natürlich steht bei diesen kleinen Headsets die Mobilität im Vordergrund. Für LAN-Parties eignen sich beide Headsets gut. Bei der Frage, ob es das Vire oder Moray+ sein soll, entscheidet letzten Endes der persönliche Geschmack - und der eigene Geldbeutel. Das Moray+ kostet 15 Euro mehr, liefert dafür anständige Adapter für PSP und Nintendo DSi/DS Lite und sitzt mit seiner extrem weichen, anschmiegsamen Gummierung als In-Ear-Kopfhörer sehr angenehm in den Ohren. Andererseits hätte dem Moray+ ein Verlängerungskabel für den Anschluss an der Rückseite eines PCs beiliegen müssen - da hat Roccat besser aufgepasst. Das Vire empfinde ich aber als weniger bequem.

Nach ausgiebigen Hörtests muss ich dem Vire insgesamt einen etwas besseren Sound bescheinigen. Der kommt aber auch nur dann zur Geltung, wenn die Hörer mit den Händen fest in die Ohren gepresst werden. Beim gewöhnlichem Tragen geht jedoch Saft verloren und Razer gewinnt in der Hinsicht knapp, dank des In-Ear-Aufbaus. Unterm Strich sind beide Headsets empfehlenswert. Zum Vergleich habe ich andere Kopfhörer herangezogen. Eins von Apple und ein weiteres von Hama. Letzteres hat kläglich versagt und mir wurde klar, was es heisst, ein wirklich schlechtes Headset zu erwischen. Parallelen zur Klangqualität des Apple-iPod-Kopfhörers erzielen das Moray+ und auch das Vire gleichermassen - und das klingt doch wirklich gut.

Razer Moray+ VS Roccat Vire
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Thomas Richter am 12 Aug 2009 @ 17:08
oczko1 Kommentar verfassen