GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Razer Imperator: Hardware Test

  Personal Computer 


Wegen guter Führung vorzeitig empfohlen

Razers Imperator durchbricht auch hinsichtlich des verwendeten Materials die Eigenschaften jüngster Mäuse-Generationen aus eigenem Hause. Im unteren Bereich, also im Bereich der stark abgerundeten, sehr bequemen Daumenmulde, und teilweise auf der rechten Seite, dominiert glänzender, schwarzer Kunststoff ohne Beschichtung das Bild. Die obere Verschalung profitiert zum Glück von einer samtigen Gummierung, die sich nicht so leicht als Fettfalle zu erkennen gibt, wie es der Daumenparkplatz tut.
Razer Imperator Bild
Vergleicht man die Gummierung mit der anderer Razer-Mäuse, wie etwa der Razer Mamba, der Razer Orochi oder die der Razer Death Adder, werden Unterschiede deutlich. Die neue Beschichtung ist etwas glänzender und ein wenig glatter als die bisherigen. Fast könnte man nach dem Auspacken und nach vorheriger Benutzung einer anderen Razer-Maus auf die Idee kommen, die Razer Imperator hätte gar keine Gummibeschichtung. Wer aber beispielsweise im Vergleich die glatte Oberverschalung einer Logitech MX518 anfasst, weiss die sparsame und samtige Gummierung der Imperator sofort zu schätzen. Der Tastsinn meldet hier ein "Angenehme Haptik!" ans Gehirn, ganz zur Freude des Vielspielers, der sich nur ungerne an die Fettsucht einer glänzenden MX510 zurückerinnert.

Razer Imperator Bild

Razer Imperator
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Thomas Richter am 21 Dez 2009 @ 10:11
oczko1 Kommentar verfassen