GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Raptor-Gaming H2 USB: Hardware Test

  Personal Computer 

Design und Verarbeitung

Bereits beim Auspacken wird Kennern des Vorgängers auffallen, dass neben dem Headset keine extra Box mehr mitgeliefert wird. Mussten ältere Modelle noch mit normalen Audiokabeln über eine zusätzliche Verstärkerbox an den PC angeschlossen werden, so kann das H2 USB ohne Mehraufwand direkt an den USB-Anschluss eures Computers gestöpselt werden. Ebenfalls sehr positiv fällt die Kabellänge ins Auge, die mit rund drei Metern wirklich genug Auslauf bietet. Für einen Gang an den Kühlschrank mag es zwar nicht reichen, doch selbst riesige Schreibtische mit langen Kabelwegen stellen kein Hindernis für die Bewegungsfreiheit dar.

Raptor-Gaming H2 USB Bild
Das Design des Headsets ist sehr schlicht gehalten. Fast alles ist Schwarz, lediglich das Raptor-Logo auf beiden Ohrmuscheln und die Hinweise für Links und Rechts stechen hervor. Damit ist das H2 USB zwar kein Hingucker, aber durch die Einfachheit dennoch stilvoll. Da das gute Stück jedoch für gewöhnlich auf dem eigenen Kopf sitzt, ist die Optik ohnehin eher zweitrangig. Viel wichtiger ist der Tragekomfort und welcher Sound am Ende herauskommt. Zum Komfort lässt sich nichts Negatives berichten. Die Ohrmuscheln sind angenehm gross und gut gepolstert, obgleich die Schutzschicht sehr dünn und anfällig wirkt. Während unseres Tests blieb jedoch alles ganz.

Sehr schön ist die automatische Anpassung des Bügels. Anstatt in Stufen zu vorgegebenen Grössen einzurasten, arbeitet Raptor-Gaming mit einer Art Gummizug, der den Bügel sanft auf den Kopf presst und so stets für einen guten und gleichzeitig angenehmen Anpressdruck an den Kopf sorgt. Dank der Polsterung lässt sich das Headset auch über längere Zeit bequem tragen. Ebenso gut ist die Einstellungsmöglichkeit des Mikrofons. Die Führung lässt sich beliebig in alle Richtungen drehen und wenden, damit das gute Stück ideal vor dem Mund platziert werden kann. Alle Teile machen einen absolut alltagstauglichen Eindruck.

Raptor-Gaming H2 USB Bild
Ein grosses Lob verdient Raptor-Gaming besonders für die am Kabel befestigte Fernbedienung. Hier lassen sich im Handumdrehen die Lautstärke und der Bass einstellen. Letzterer schaltet den Subwoofer entweder aus oder lässt ihn auf den Stufen Normal und Maximum ordentlich wummern. Eine Stummschalttaste ist ebenfalls mit von der Partie.

Raptor-Gaming H2 USB
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Benjamin Boerner am 07 Jun 2010 @ 17:19
oczko1 Kommentar verfassen