GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Devil May Cry 4: Spieletipps/Tricks

  Personal Computer 

Wer bei Devil May Cry wirklich erfolgreich sein will, der muss vor allen Dingen seine Kampfkünste schärfen. Stumpfes Draufhauen erledigt zwar in den meisten Fällen eure Gegner, bringt euch jedoch kein Stück dem Ziel näher, ein ultimativer Dämonenjäger zu werden. Um satte Punkte zu erhalten und eure Spielfigur ständig aufzurüsten, müsst ihr effektiv und möglichst stylisch kämpfen. Daher möchten wir Einsteigern an dieser Stelle ein paar Tipps für den Kampf mit auf den Weg geben.

Das Schwert
Die Red Queen ist ein kräftiges Schwert und auf den ersten Blick die wichtigste Waffe im Spiel. Das mag für grobe Scharmützel durchaus stimmen, denn immerhin hat es eine relativ hohe Reichweite. Viel wichtiger ist jedoch die Möglichkeit, Gegner damit in die Luft zu katapultieren, was ihr im Laufe des Spiels möglichst oft tun solltet.

Der Devil Bringer
Mit seiner Hand kann Nero Gegner zu Boden werfen und ihnen dabei massiven Schaden zufügen. Besonders am Anfang reichen bereits wenige Treffer mit dem Schwert, bevor der Devil Bringer den Gegner mit nur einer Aktion vernichtet. Viel wichtiger als nahe gelegene Gegner einfach zu greifen, ist jedoch die Möglichkeit, auch weiter entfernt stehende Monster zu sich heran zu ziehen.

Ran an die Kombos!
Wenn ihr also wirklich abräumen wollt bei Devil May Cry 4, dann müsst ihr euch an Kombinationen eurer Waffen gewöhnen. Das Schwert ist, wie gesagt, ein guter Start, um Gegner in die Luft zu bekommen. Das hat ausserdem den Vorteil, dass ihr direkt beim Absprung unverwundbar seid, weil euch kein Gegner trifft. Seid ihr erst einmal in der Luft, ist ausserdem die Wahrscheinlichkeit, Schaden zu nehmen (und dadurch die Kombo zu verlieren) wesentlich geringer als auf dem Boden. In der Luft könnt ihr nach Belieben weiter auf eure Gegner einschlagen, oder den mächtigen Devil Bringer benutzen.

Wieder zurück auf dem Boden, heisst es dann, schnell neue Gegner zu verhauen, bevor die Kombo-Anzeige wieder sinkt. Dazu könnt ihr entweder einen Gegner anvisieren und ihm mit eurer Schusswaffe einheizen, bis ihr wieder in Schlagdistanz seid. Oder ihr macht es noch eine Runde stylischer und benutzt den Griff des Devil Bringers. Damit könnt ihr auch entfernte Gegner im Eiltempo an euch heranziehen und direkt weiter draufhauen, um die nächste Luft-Kombo zu starten.

Wichtig bei all den Kombos ist es jedoch, möglichst abwechslungsreich zu arbeiten. Solltet ihr stets dieselbe Aktion bringen, gibt dies zwar weiterhin Punkte, jedoch lange nicht so viel, wie wenn ihr das volle Programm ausnutzt. Versucht also diverse Kombos mit dem Schwert, ballert ein paar Kugeln in eure Gegner und haut mit dem Devil Bringer um euch. Je mehr ihr davon mischt, desto höher werden die Punkte steigen. Und dabei nie das Ausweichen vergessen! Denkt dran, wer springt und in der Luft kämpft, ist schwerer zu treffen.

Devil May Cry 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Markus Grunow

Tags:
DMC

 
Markus Grunow am 21 Jul 2008 @ 19:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen