GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Duke Nukem Forever: Komplettlösung/Walkthrough

  Personal Computer 

Der Duke ist tatsächlich in den Regalen der Händler gelandet. Kaum zu glauben, denn über zehn Jahre nach der Ankündigung hatten bis vor einiger Zeit nur noch wenige Leute an eine Veröffentlichung geglaubt. Kein Wunder, dass die unendliche Entwicklungsgeschichte von Duke Nukem Forever wohl niemals aus den Köpfen der Spielerschaft weichen wird. Nachdem die Mannen von Gearbox Software die Lizenz des Franchise erworben haben, wurde dem Projekt endlich wieder neues Leben eingehaucht, womit letztlich die Hoffnung der Fans nach oben getrieben wurde.

Nun ist der mit Action und wahnwitzigen Sprüchen vollgepackte Ego-Shooter endlich zu haben. Abseits der normalen Ballerorgien bietet Duke Nukem Forever das eine oder andere Rätsel und mehrere Endgegner, die nicht immer leicht zu absolvieren sind. Grund genug für uns, dem Duke die Ehre mit einer Komplettlösung zu erweisen und euch damit zu den Balls of Steel zu verhelfen.

Duke Nukem Forever Bild

Allgemeine Tipps und Hinweise

Nutzt eure Fähigkeiten: Neben der Duke-Sicht, die einer Art Nachtsicht gleicht, bietet der Titelheld einige weitere Features. Damit ist das Bier gemeint, das zwar die Sicht verzerrt, euch aber dafür mehr Kraft einverleibt. So schaut es auch bei den Steroiden aus. Mehr Kraft in euren Fäusten und eine höhere Geschwindigkeit. Der Holo-Duke erschafft zudem ein Hologramm, das die Aufmerksamkeit eurer Gegner auf sich lenkt und damit vielerlei Angriffsmanöver ermöglicht. Das Spiel fordert den Spieler kaum dazu auf, eine Pille einzuwerfen oder ein Bier zu sich zu nehmen, weshalb diese Möglichkeiten beizeiten schnell in Vergessenheit geraten. Doch gerade bei grösseren Gegnermassen können die eingesetzten Items ein echter Lebensretter sein, sofern ihr sie im Gepäck habt.

Bleibt in Bewegung: Sobald es zu actionreichen Auseinandersetzungen kommt, ist Bewegung das Zauberwort, was euch vor dem virtuellen Bildschirmtod bewahrt. Lauft von links nach rechts und springt herum, was das Zeug hält - bis auf einige Ausnahmen ist das besonders bei den grösseren Gegnern die Taktik der Wahl, da ihre Angriffe euch dann nur sehr schwer erreichen.

Schaut euch um: Duke Nukem Forever ist insgesamt relativ linear. Entdecker werden aber trotzdem mit einer Vielzahl an Dingen belohnt. Neben Waffen und Munition, die abseits der geradlinigen Pfade versteckt sind, gibt es für Leute, die genau hinsehen, viele humorvolle Details zu entdecken. Anspielungen auf Videospiele sowie Filme und einfach nur verrückte Einzelheiten wie beispielsweise ein so genanntes Glory Hole im WC-Bereich von Dukes Stripbar gibt es in vielen Umgebungen zu finden.

Kisten sind Trumpf: In Duke Nukem Forever gibt es in vielen Gebieten Munitionskisten, die zwar nicht eure Minen und Wurfbomben auffrischen, dafür aber euren Schiesseisen neues Futter verleihen. Diese Kisten bieten unbegrenzte Inhalte. Daher ist es bei grösseren Gefechten hilfreich, wenn ihr euch stets in der Nähe aufhaltet.

Prügel ist gut: Habt ihr Feinde zur Strecke gebracht, sie aber noch nicht getötet, dann ergibt sich oft die Möglichkeit für einen Finishing-Move. Das macht nicht nur Spass, sondern gibt euch auch noch einen Ego- respektive Energie-Boost. Ausserdem lohnt es sich häufig, herumliegende Leichen mit harten Schlägen zu verwöhnen. Sie hinterlassen dann nämlich oft Munition oder Items, die euch natürlich immer gut zu Gesicht stehen.

Duke Nukem Forever
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Daniel Dyba


 
Daniel Dyba am 26 Jul 2011 @ 23:42
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen