GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Farmerama: Spieletipps/Tricks

  Personal Computer 

Grundlegende Tipps


Felder bewirtschaften
Mist wird als Dünger für das Wachstum der Pflanzen benötigt. Gedüngte Pflanzen widerstehen dann auch gelegentlichen Unwettern. Sobald ihr einen Stall besitzt, sorgen eure Tiere für den benötigten Mist. Nach einer erfolgreichen Ernte stehen euch vier Optionen zur Wahl. Ihr könnt die Güter an eure Kunden ausliefern (Haus), verkauft diese an Mitspieler auf dem Markt in der Stadt oder verarbeitet die Waren weiter, entweder zu Futtermittel oder als Saatgut.

Für die Feldernte erhaltet ihr üblicherweise mehr Erfahrungspunkte als mit angepflanzten Bäumen oder der Viehwirtschaft. Pflanzt so oft wie möglich Salat an. Das gibt gerade zu Beginn viele Erfahrungspunkte ein. Pflanzen mit längerer Wachszeit solltet ihr anbauen, bevor ihr eine Onlinesession verlasst. Benötigt ihr neues Saatgut, solltet ihr euch auf dem Markt und nicht zwingend in der Sämerei umschauen. Denn oftmals ist der Preis auf dem Markt deutlich günstiger als in der Sämerei.

Wassertank
Der Wassertank füllt sich nicht nach einer Zeit wieder automatisch auf. Um Moospennys zu sparen, solltet ihr euch beim Farmausstatter in der Stadt mehrere kleine Wassertanks besorgen. Denn alle zwölf Stunden bringt dieser kleine Wassertank immerhin einige Wassereinheiten, selbst ohne andauernden Regen.

Markt
Verkaufen euren Überschuss an Pflanzen und Tieren auf dem Markt. Achtet darauf, euren Preis geschickt zu wählen, denn bereits beim Einstellen einer Ware werden umgehend zehn Prozent Gebühren fällig.

Übersicht der produzierten Güter
Ein Klick auf die Scheune zeigt euch das Warenlager an. In einem weiteren Fenster findet ihr den optimalen Überblick über eure Pflanzen, Tiere und Futtermittel. Auf dem Markt könnt ihr ab Level 3 eure produzierten Güter verkaufen und entsprechend Geld einnehmen.

Futter
Für die Tierzucht werden entsprechende Futtermittel benötigt. Jede Tierart mag dabei andere Futtersorten gern, die ihr in der Mühle zusammenmischt. Manche Tiere geben sich bereits mit einer Pflanzenart zufrieden, die ihr in eurer Mühle zu Futter verarbeitet.

Neue Aufträge
Pro Tag erhaltet ihr in der Regel sechs Aufträge, die ihr von Kunden bekommt. Diese müsst ihr jedoch nicht direkt erledigen, sondern könnt diese Aufträge in eurem Haus mit einem Klick auf ?Später? speichern und zu einem anderen Zeitpunkt erledigen. Neue Aufträge erhaltet ihr dann jedoch nur, wenn ihr bestehende Aufträge abgearbeitet habt. In der Farmhalle erhaltet ihr besondere Quests und Sonderaufträge. Diese müsst ihr dann oft unter Zeitdruck bewältigen. Der Aufwand lohnt sich jedoch, denn Belohnungen wie Bäume, Geld, spezieller Dünger oder sehr gutes Futter gibt es abzuräumen.

Geschenke
Wenn ihr mehrere Geschenke von den Nachbarn oder Freunden erhaltet, wird euch dies nur einmal pro Login angezeigt. Klickt ihr in der Stadt auf den Wachturm, werden euch die Geschenke jedoch direkt aufgelistet.

Eier produzieren
In der Werkstube in der Stadt kauft ihr ein entsprechendes Lege-Gehege. Dafür benötigt ihr jedoch auch entsprechend Baumaterialien. Mit dem Lege-Gehege legen eure Hühner dann auch die gewünschten Eier.

Unerwünschte Steine
Um unerwünschte Steine von eurer Wildwiese zu bekommen, können euch Freunde und Nachbarn helfen. Verliert ihr jedoch eure Nachbarn, sind auch wieder die Steine auf der Wiese zu sehen und vernichten die von euch angebauten Güter.

Eure Tipps zum Spiel auf GBase? Lasst auch andere Spieler an eurem Wissen teilhaben und schreibt uns eine E-Mail mit euren Tipps zum Spiel an tipps(at)gbase.ch.

Farmerama
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Markus Grunow


 
Markus Grunow am 17 Apr 2012 @ 12:32
oczko1 Kommentar verfassen