GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

GTR 2: Spieletipps/Tricks

  Personal Computer 

Setup-Tipps
Wie könnt ihr das Set-Up perfekt abstimmen? Schauen wir uns ein typisches Beispiel an, anhand der 180-Grad-Spitzkehre in Magny Cours.

Bremst voll aus der Topgeschwindigkeit etwa zweihundert Meter vor der Kurve an. Erstmal zügig, nicht gleich hektisch voll anbremsen. Nach ca. einhundert Meter fangt ihr an, die Bremse etwas zu lockern und mit leichtem Gas den Wagen zu stabilisieren (Trailbraking). Dabei nun zügig bis runter in den dritten Gang und kurz vor der Kehre in den zweiten Gang. Ab dem Scheitelpunkt gebt ihr wieder Vollgas.

Vorab solltet ihr prüfen, ob ihr im Spiel die Bremsempfindlichkeit verstellt habt (eine gute Mischung ist zumeist 100% auf Bremse und 40% auf Gas).

Wenn nun beim Anbremsen die Räder blockieren, solltet ihr wie folgt vorgehen:
1. Fahrstil prüfen (optimalen Bremspunkt finden)
2. Bremsbalance prüfen
a) welche Räder blockieren? Vorne oder Hinten Entsprechend mal die BB verstellen
b) vorne den Wagen weicher machen
c) hinten den langsamen Stoss erhöhen (hält das Fahrzeuggewicht beim Bremsen hinten)
d) Flügel mal auf Max.-Wert hochsetzen
3. Differential ändern

Wenn beim Anbremsen der Wagen nicht in die Kurve einlenken will:
1. Differential ändern / die Sperrwirkung reduzieren
2. Flügel reduzieren
3. vorderen Drehstabilisator weicher einstellen

Wenn beim Beschleuningen der Wagen aus der Kurve schiebt:
1. Differential ändern / den Kraftschluss verringern

Wenn beim Beschleunigen der Wagen schwammig wird und hinten ausbricht:
1. Differential ändern / den Kraftschluss erhöhen

- Quelle


Allgemeine Tipps
Beginnt mit schwächer motorisierten Autos, um ein Gefühl für die Fahrphysik und die Kurvenführungen zu entwickeln, und wagt euch dann allmählich an Meisterschaften mit stärkeren Rennboliden. Um zum Spielanfang die Realismus-Einstellung zu finden, mit der ihr am besten klar kommt, empfiehlt sich ein freies Training auf einer Strecke die ihr bereits gut kennt. Fangt mit allen Fahrhilfen an, schaltet sie nach und nach direkt über die F-Tasten (F1-F9) ab, und schaut ob ihr ohne sie auskommt und sich die Rundenzeiten vielleicht sogar verbessern.

Die Brems- und Lenkhilfen sind in erster Linie dazu da, Fahrfehler durch mangelnde Streckenkenntnis abzufangen. Wenn ihr später auch im (Semi-)Profi-Modus zurechtkommen wollt, solltet ihr diese Fahrhilfen so früh wie möglich abschalten, um die eigenen Fahrfehler zu erkennen und daran zu arbeiten. Die interessanteste Fahrhilfe ist wohl die Traktionskontrolle - hier sollten vor allem Tastatur- und Gamepad-Fahrer schauen, wie weit sie das Auto noch beherrschen können, bei hoher, niedriger oder gar keiner Traktionskontrolle. Ohne analoge(s) Lenkung/Gas ist ein Ausbrechen des Wagens bei der Ausfahrt aus einer Kurve kaum zu verhindern.

Wenn ihr bei den Kursen bestimmte "Problemkurven" habt, bei denen ihr immer wieder den Bremspunkt oder die Ideallinie verfehlt und Zeit verliert, bietet GTR 2 dafür das nützliche Fahrschul-Trainingsfeature, das passende Lektionen für schwere Streckenabschnitte auf allen Rennstrecken anbietet. So müsst ihr nicht jedes Mal die volle Runde fahren, sondern könnt direkt an euren Schwachpunkten arbeiten.

Bei schnellen Kurvenfahrten und deren Übungen ist unbedingt zu beachten, die Lenkeinschläge zu minimieren. Bei starken Lenkeinschlägen ist man zwar oft erstaunt, dass man Kurven selbst mit hohem Anfahrtstempo noch durchfahren kann, schlussendlich verliert man aber mehr Zeit und Geschwindigkeit, die man durch rechtzeitiges Drosseln und sanftes Durchfahren gewinnen kann. Ungünstige Lenkbewegungen machen sich durch ein schleifendes Geräusch der Reifen bemerkbar. Deshalb sollte bei analogen Kontrollern besonders auf die Empfindlichkeitseinstellungen ("Steuerung" => "Erweitert") geachtet werden, so dass auch geringe Lenkbewegungen präzise umgesetzt werden.

Wenn ihr Rennen auf Strecken fahrt, bei denen ihr noch nicht mit der Ideallinie vertraut seid, lohnt es sich auf den Reifenabrieb auf dem Asphalt zu achten - oft erkennt man an den dunklen Stellen die richtigen Brems- und Einlenkpunkte.

Sind euch die Gegner im Profi-Modus mit 100% oder mehr zu stark, wechselt in den Semi-Profi-Modus und schaltet alle Fahrhilfen aus - der Realismus ist identisch, doch die Gegner-Stärke lässt sich so auch auf bis zu 90% runterfahren.

- Quelle

GTR 2 Bild

GTR 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Markus Grunow

 
Markus Grunow am 13 Okt 2006 @ 20:52
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen