GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 Tipps

Race Driver - GRID: Spieletipps/Tricks

  Personal Computer 

Hier ein paar Lösungsansätze bei Problemen und ein paar Tipps zum Renngeschehen für das Spiel:

Steuern per Tastatur
Viele Einsteiger wollen Race Driver: Grid mit Tastatur spielen, um erstmal einen persönlichen Eindruck zu erlangen. Jedoch lässt sich das Spiel in der Standard-Einstellung eher bescheiden mit der Tastatur steuern.
Mit wenigen Settings könnt ihr euch aber auch hier Abhilfe schaffen. In den Advanced-Steuerungs-Optionen stellt ihr wie folgt ein:
* alle Sättigung auf 100%
* Lenkung, Gas und Bremse auf 0%
* Linearität Lenkung auf 0

Schon könnt ihr auch auch per Tastatur die Racecars gut kontrollieren.
Tipp von User "Ladehemmung"

Automatische Schaltung oder manuell?
Dies spielt eine untergeordnete Rolle bei der Beschleunigung, da die automatische Schaltung nahezu perfekt umgesetzt wurde, haben manuelle Schalter vor dem Rechner keinen Vorteil. Nach wie vor habt ihr beim Runterschalten aber einen kleinen Bremsvorteil gegenüber Automatikschaltungen, sofern ihr frühzeitig die kleineren Gänge einlegt.

Starten
Haltet vor dem Start den Drehzahlmesser kurz vor dem roten Bereich. Springt die Ampel auf grün, gebt ihr Vollgas. Vermeidet anfängliche Schlenker, dies ist der Beschleunigung nicht gerade zuträglich und wirft euch zurück. Erst wenn das Feld sich sortiert hat und die erste Kurve in Sichtweite ist, solltet ihr versuchen auf die Innenseite der nächsten Biegung zu kommen. Zurückhaltung vor der ersten Kurve ist hilfreich, um nicht in eine Massenkarambolage zu geraten, oftmals kommt es zu kleineren Rückstaus bei engen Kurven.

Ideallinie
Die Ideallinie zu finden, ist bei GRID nicht einfach. Orientiert euch zu Beginn an den KI-Fahrern und dümpelt einfach mal hinter ihnen her, um ein Gefühl für die optimale Linie zu bekommen. Erst danach grift ihr an und nutzt eure gewonnenen Erkenntnisse, um Sekunden herausfahren zu können. Es empfiehlt sich auch in den Rennen, die kniffeligen Strecken zunächst genauer kennenzulernen. Dafür bleibt ihr zunächst hinter dem führenden Fahrzeug. So lässt sich die Ideallinie am leichtesten herausfinden und ihr könnt in der letzten Runde zum Überholmanöver ansetzen, um euch den Sieg zu sichern.

Abdrängen
Gezielte Ramm-Manöver sind auch ein Glücksspiel. Fahrt lieber möglichst fair und geduldig und wartet lieber auf die Fehler der Konkurrenten. Lediglich in 90 Grad Kurven könnt ihr vehement zur Sache gehen und einen Gegner mal mit Nachdruck von der Strecke schieben. Das bringt euch einige Sekunden Vorsprung. Übertreibt es jedoch nicht, sonst weist euer Wagen zu starke Beschädigungen auf, die das Fahrverhalten negativ beeinflussen. Beim Überholvorgang solltet ihr den Überraschungsmoment ausnutzen. Pirscht euch an euren Vordermann heran und wartet, bis eine enge Passage naht. Gebt nun Vollgas und fahrt knapp vor euren Widersacher. Jetzt drängt ihr ihn in das Hindernis hinein und er muss stark abbremsen oder bleibt gar am Hindernis hängen.

Fahrtipps
Beginnt mit schwächer motorisierten Autos, um ein Gefühl für die Fahrphysik und die Kurvenführungen zu entwickeln, und wagt euch dann allmählich an Meisterschaften mit stärkeren Rennboliden. Um zum Spielanfang die Realismus-Einstellung zu finden, mit der ihr am besten klar kommt. Fangt mit allen Fahrhilfen an, schaltet sie nach und nach direkt ab, und schaut, ob ihr ohne sie auskommt und sich die Rundenzeiten vielleicht sogar verbessern. Die Brems- und Lenkhilfen sind in erster Linie dazu da, Fahrfehler durch mangelnde Streckenkenntnis abzufangen. Wenn ihr später auch ohne zurechtkommen wollt, solltet ihr diese Fahrhilfen so früh wie möglich abschalten, um die eigenen Fahrfehler zu erkennen und daran zu arbeiten.

Kurven solltet ihr möglichst folgendermassen angehen: langsam einfahren und dann erst voll beschleunigen. Bremst daher rechtzeitig ab, so dass ihr mit nur wenig Gaspedaleinsatz durch die Kurve kommt. Verwendet auf keinen Fall in der Kurve die Bremse, da dies den Wagen rasch ausbrechen lassen kann und zu grossen Zeitverlusten führt. Wenn ihr die Kurve von weit Aussen anfahrt, könnt ihr mit etwas mehr Geschwindigkeit anfahren.

Beim Überholen könnt ihr die Kurven gut nutzen, indem ihr einen späteren Bremspunkt als eure Gegner wählt. Dies ist in DRID durchaus möglich, da die Kontrahenten manchmal sehr frühzeitig abbremsen. Nutzt den Windschatten bei den Rennen aus, um mehr Geschwindigkeit erlangen zu können. Fahrt direkt hinter eurem Gegner und schert im letzten Augenblick aus. Achtet aber darauf, sie nicht zu Fahrfehlen zu zwingen, weil sie euch sonst möglicherweise in die Quere kommen!

Driften
Einen Drift könnt ihr auf zwei Arten einleiten. Entweder lenkt ihr normal in die Kurve ein und gebt Vollgas, so dass die Räder durchdrehen und der Wagen anfängt zu driften, oder und dies ist für viele Spieler der einfachere Weg: Handbremse kurz antippen, der Wagen bricht daraufhin aus und ihr lenkt direkt entgegen, um so um die Kurve nun zu schlittern. Wenn der Drift lange anhalten soll, braucht ihr etwas mehr Tempo. Wenn ihr dann im Drift seid und merkt, dass der Wagen kommt, zieht ihr leicht wieder die Handbremse an. Sobald ihr in den Kurvenscheitelpunkt erreicht habt, gebt ihr Vollgas. Die Hinterräder drehen durch und schon seid ihr erneut im Drift und könnt die nächste Kurve entsprechend angehen. Achtet darauf, nicht anzuecken, sonst sind die Punkte weg.


Race Driver - GRID Bild

Technische FAQ:

Wenn bei euch die Demo nicht starten sollte:
Die Demo-Version scheint mit "Kaspersky Internet Security" nicht kompatibel zu sein. Der Kompatibilitätsmodus von Kaspersky funktioniert jedoch wunderbar, wenn ihr Kaspersky Anti-Virus benutzt. Nutzer der Kaspersky Internet Security hingegen werden die Demo leider auch damit nicht zum Laufen bekommen - sowohl Codemasters als auch Kaspersky selbst wissen um das Problem, und sind bereits um eine Lösung bemüht.

Forcefeedback funktioniert nicht
Das hier sollte die "Kein Force-Feedback" und "umgedrehte Beschleunigung" fixen. Bitte zu beachten dass ihr das hier auf eigene Gefahr macht, da es ein Herumspielen in der Registry benötigt, das erfahrenen Benutzern vorbehalten bleiben sollte! Im Zweifel macht vorher ein BackUp Eures Systems!

1) Findet die Hardware ID Eures Lenkrads heraus:
Öffnet den Gerätemanager, wählt Eingabegeräte aus
Rechtsklickt das Lenkrad und klickt auf Eigenschaften,
Schaut dann unter Details nach.
Unter dem Eigenschaftendropdown, wählt Hardware ID aus.
Dort findet ihr (unter Werten) etwas, das ungefähr so aussieht (aber nicht gleich, das ist nur ein Beispiel):

USB\VID_046D&PID_CA03&REV_0019
USB\VID_046D&PID_CA03

2) Entfernt das Lenkrad aus dem USB Port des Computers.
3) Deinstalliert Logitech Gaming Software (LGS)
4) Startet die regedit
5) Löscht folgende Registrierungsschlüssel, die mit der herausgefundenen Hardware ID korrespondieren:

Zum Beispiel:
HKEY_CURRENT_USER\System\CurrentControlSet\Control \MediaProperties\PrivateProperties\DirectInput\VID _046D&PID_CA03
HKEY_CURRENT_USER\System\CurrentControlSet\Control \MediaProperties\PrivateProperties\Joystick\OEM\VI D_046D&PID_CA03
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Contro l\MediaProperties\PrivateProperties\Joystick\OEM\V ID_046D&PID_CA03

6) Installiert die LGS neu und stellt sicher das ihr den Anweisungen genau folgt (also Anweisungen wie "schliesst das Rad nicht an bis das Programm euch bescheid sagt).

Grafikprobleme mit einer ATI Karte
Deinstalliert die 8.4 Treiber, benutzt einen RegCleaner um auch die letzten Spuren zu entfernen, und installiert die 8.2 Treiber neu. ATI ist von dem Problem unterrichtet, und hat angekündigt, dies mit den nächsten Treiberupdates zu beheben.

Sound sehr laut und krächzend
Wahrscheinlich habt ihr eine X-Fi Soundkarte. Momentan gibt es noch keinen Fix dafür, an einer Lösung wird noch gearbeitet. Leider bedeutet das für den Moment, das die einzige Möglichkeit für euch ist, ohne Ton zu spielen - das behebt auch die Performanceprobleme die einige X-Fi Benutzer berichtet haben.

Chatten nicht möglich?
Die Demoversion ist nicht vollständig lokalisiert. Auf einer deutschen Tastatur nennt sich diese Taste "Pos1".

Empfehlung: Deaktiviert Blur
Die Deaktivierung des Weichzeichners bringt euch grössere Qualitätsvorteile, was vorher verwaschen war, kommt dann gestochen scharf rüber. Die Einstellung deaktiviert ihr in "Dokumente und Einstellungen\Nutzer\Eigene Dateien\Codemasters\GRID Demo\hardwaresettings\hardware_settings_config.xml "




- Quelle


Eure Tipps zum Spiel auf GBase? Lasst auch andere Spieler an eurem Wissen teilhaben und schreibt uns eine E-Mail mit euren Tipps zum Spiel an tipps@gbase.ch. Bitte im Betreff den Spielnamen angeben.

Race Driver - GRID
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Markus Grunow

 
Markus Grunow am 26 Jul 2008 @ 07:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen