GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
7
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Ulti um 30 Nov 2010 @ 09:02
bo is für mich ein arcade shooter, nichts anderes. Wer darin realismus sieht dass man aus der hüfte raus mit einem sturmgewehr über 200m kopfschüsse verteilt dem ist eh nimer zu helfen.

Realismusbezug im sinne vom setting finde ich gut um sich in die situation hineinzuversetzen, ich muss aber ehrlich zugeben dass ich bei halo 3 (xbox) mich mehr in die situation versetzt fühlte als bei black ops (pc)
0 0

Geschrieben von Anonym um 23 Nov 2010 @ 23:45
ja klar irgendwo will man ja schon den realismus haben bzw. er ist gewünscht. aber man spielt ja und schießt halt auf virtuelle leute weil man gerade diese konsequenzen entgeht.
ich mein im realen leben schießt ihr gbase redakteure doch auch nicht auf reale menschen oder?xD

meiner meinung nach wird in den ganzen jetztigen shootern(singleplayer) auf diesen hollywood "waoh" effekt gelegt. das man z.B. die ganze zeit mit seiner dicken waffe rum rennt und einfach nur metzelt.
0 0

Geschrieben von Der Augenringmann (Kein Mitglied) um 23 Nov 2010 @ 22:45
Ich denke ein gewisser Grad an Realismus ist aber durchaus gewollt; ich hätte gerne mal ein Spiel, wo ich richtig schlucken muss: Stellt euch mal vor, euch wird das ganze Spiel über (gut) erklärt, das man Kinder nicht umbringen soll als Soldat, sondern retten:
Später steht man vor der Wahl (und muss blitzschnell entscheiden): Töte in den Kindersoldaten, der dabei ist meinen Kollegen zu erschießen, obwohl es ein Kind ist, oder rette ich meinen Kollegen, der mir nahe steht und den es ebenso zu beschützen gilt?
Spiele haben meiner Meinung nach eine viel größere Möglichkeit Gedankengänge und Gefühle in Menschen auszulösen: Man spiel ja auch kein FEAR weil man rätseln, sondern sich ängstigen will (under anderem): Ebenso Spiele ich einen Kriegsshooter (als Beispiel), weil ich die Intensität der Feuergefechte spüren will... Aber eben mit dem Wissen, dass es nur ein Spiel ist (zum Glück).
Ich finde man braucht mehr Spiele, wo man am Ende nicht sagt "fettes Spiel, viel Action" sondern... "Fuck... was war das?"
0 0

Geschrieben von Ettore Trento um 23 Nov 2010 @ 19:56
Doch, die Rede von "realistischen" Kriegsspielen ist immer wieder von Seiten der Entwickler und Publisher. Und Realismus wird oft auch von den Endnutzern als Kriterium der Qualität betrachtet.
0 0
Von Ettore Trento editiert am 23 Nov 2010 @ 19:58

Geschrieben von Anonym um 23 Nov 2010 @ 19:29
er hat ja recht doch wenn man seiner meinung einen realistischen krieg nachbaut, brauchen wir dann noch ein spiel??
ich mein das ist doch grade der unterschied, man will doch spaß am spielen haben. es war ja niemals die rede von einem realistischen kriegsschauspiel
0 0

Geschrieben von Ettore Trento um 23 Nov 2010 @ 18:57
Alter Wein in neuen Schläuchen (oder neuen Medien). Dass sich Krieg kaum adäquat in Worte fassen lässt, mussten schon viele Autoren und Regisseure des zwanzigsten Jahrhunderts einsehen. Und wenn es überhaupt einmal gelingt, dann bestimmt nicht mit Realismus (bzw. Pseudorealismus, denn darauf läuft es ja fast immer hinaus).

Der Schritt weg vom Realismus ist dann vielleicht auch die erste Voraussetzung dafür, dass Krieg im Videospielformat auf brauchbare Weise abgehandelt werden kann. Ein "Apocalypse Now" gilt nicht wegen seinem (kaum vorhandenen) Realismus als guter Kriegsfilm. Ernstzunehmende Kriegsspiele? Gibt es meiner Meinung nach noch keine! Auch wenn es zwischendurch einmal durchaus kleine Lichtblicke oder Fingerzeige in die richtige Richtung gibt. Ich würde die (Achtung, Modern Warfare-Spoiler) Atombombe aus CoD:MW als effizienter bezeichnen als der ganze Rest des Spiels.
0 0
Von Ettore Trento editiert am 23 Nov 2010 @ 19:00

Geschrieben von N INJA um 23 Nov 2010 @ 17:47
Er hat Recht!
0 0
  7 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Genre:
Action: 3D-Shooter
Release Termin:
9 November 2010
Hersteller:
Treyarch

Publisher:
Activision Blizzard
Game-Abo: