GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

007 - Agent im Kreuzfeuer: Preview

Playstation 2 
Hersteller: EA Big
Publisher: EA Big
Genre: Action: 3D-Shooter
Viele Firmen kaufen teure Lizenzen, und haben dann nur noch wenig Geld um ein gutes Spiel zu programmieren. Rare hatte uns mit Goldeneye auf dem N64 vorgemacht, dass auch das Gegenteil der Fall sein kann. Die Sportspielspezialisten von Electronic Arts wollen nun diesen Beweis auch auf der PS2 bringen. Ob dies gut geht?

James Bond - Agent Under Fire

James Bond alias 007, der berühmteste Geheimagent der Welt, erlebt seinen bislang eindruckvollsten Videospielauftritt nach über vier Jahren. Damals veröffentlichte nämlich die Firma Rare das Videospiel ?James Bond: Goldeneye? auf dem Nintendo 64. Das Spiel wurde während Jahren als Hauptargument zum Kauf eines N64 gehandelt. Es paarte perfekte Spielbarkeit mit genialen Innovationen vom feinsten ? selbstverständlich alles in bester Grafik.

Nachdem das Spiel einen enormen Erfolg verzeichnen konnte, kam aber der Lanzenstoss für Rare: EA hatte die Lizenz für weitere Bondabenteuer erworben. Rare brachte danach noch einen Nachfolger mit dem Namen Perfect Dark, welcher aber, trotz sehr guter Spielbarkeit, nicht mehr an den Erfolg vom Goldeneye anschliessen konnte.
EA möchte nun auch an diesen Erfolg auf der PS2 anknöpfen.


Story

Als Geheimagent unter der britischen Krone müsst ihr böse Gegner besiegen. In diesem Titel ist der Widersacher von Bond der Chef einer gemeingefährlichen Terrororganisation, Malprave genannt. Dieser Herr hat sich in den Kopf gesetzt - was für ein Wunder - die Weltherrschaft an sich zu reissen. Erreichen will Malprave dies mittels Kloning, indem er sich eine grosse Klonarmee zusammenstellt, die für ihn in den Krieg ziehen soll. Eure Aufgabe ist schnell erklärt: Stoppt die Pläne von Malprave und zerstört ihn!


Grafik

Die Technik verspricht bisher schon sehr viel. Die Level sehen mit ihren detaillierten 3D Gegenständen, sauberen Texturen und verwinkelten ?Wegen? absolut hervorragend aus. Am besten könnt ihr dies an unseren Pics erkennen ? sie versprechen viel.

Was wir vom Agent Under Fire bisher an Videomaterial gesehen haben, kann aufgrund der flüssigen Darstellung genauso überzeugen, wie auch aufgrund der schönen und in dieser Form noch nie dagewesenen Explosionen.





Spielinhalt

Das Spiel wird mehrere ?Teilgebiete? haben. Zum ersten müsst ihr in der gewohnten Egoperspektive durch die Gässchen und Häuser tappen und mit einer der vielen Waffen auf alles schiessen, was nach Feind aussieht und sich noch bewegt. Dabei stehen euch Waffen wie die obligatorische 007-Pistole, ein Raketenwerfer und natürlich auch das Snipergewehr zur Verfügung. Dabei ist letztere natürlich eine der ?schönsten? und spektakulärsten Weapons überhaupt. Es ist einfach unglaublich befriedigend, wenn ihr hinter einem Mauervorsprung liegt und den Feind durch das Zielfernrohr ins Visier nehmt ? und der merkt bis zum tödlichen Schuss nichts von allem!

Zum zweiten haben die Macher von EA eine Innovation der besonderen Art eingebaut. Es gibt im neuesten Bond auch noch sogenannte Rennsequenzen! Ihr könnt euch in mehrere authentische Bondwagen schwingen und die Strassen unsicher machen. Dazu stehen euch Spielzeuge wie Granaten, MG?s und Zielsuchraketen zur Verfügung ? um nur einige wenige zu nennen. Diese Fahrmissionen machen etwa 25% des gesamten Spiels aus.
Dabei muss man erwähnen, dass diese Sequenzen von niemandem anderen programmiert wurden, als von den ?Need for Speed? Machern. Das kann eigentlich nur gutes verheissen!

Zum letzten wohl der wichtigste Punkt: Kauft euch einen Multitap mit einigen Joypads, besorgt euch auch gleich noch einige gamewütige Freunde, denn der berühmte und berüchtigte 4-Playermode werdet ihr wieder vorfinden. Wenn dies nicht wieder einige unendliche Stunden vor dem Fernseher verspricht?


007 - Agent im Kreuzfeuer
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


007---Agent-im-Kreuzfeuer


007---Agent-im-Kreuzfeuer


007---Agent-im-Kreuzfeuer


007---Agent-im-Kreuzfeuer


Admin am 11 Mrz 2005 @ 11:26
oczko1 Kommentar verfassen