GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Der Puppenspieler: Preview

Playstation 3 
Hersteller: Sony
Publisher: Sony
Genre: Action: Adventure
Wer schon einmal einen kurzen Blick auf den PlayStation-3-exklusiven Titel Der Puppenspieler erhaschen konnte, wird sich wohl unweigerlich an das beliebte Jump & Run LittleBigPlanet erinnert gefühlt haben. Doch wie viel haben die beiden Titel wirklich miteinander gemein? Um diese Frage zu klären, haben wir uns auf einen Kurztrip nach Hamburg begeben und uns dort im Rahmen eines Sony-Events vor der wunderbaren Kulisse der historischen Speicherstadt auf einen Plausch mit dem Kreativdirektor des Spiels, Gavin Moore, getroffen. Was wir dort alles Interessantes in Erfahrung gebracht haben und was wir für einen Eindruck beim ersten Anspielen hatten, erfahrt ihr in unserer Vorschau!

Da tanzen die Puppen!

In dem Spiel Der Puppenspieler übernimmt man die Kontrolle über einen kleinen Jungen namens Kutaro, welcher gleich zu Beginn seines Abenteuers dem bösen und niederträchtigen Mondbärkönig in die Hände fällt. In Folge dessen wird Kutaro regelrecht das Leben ausgehaucht, denn der Mondbärkönig verwandelt ihn ohne Umschweife in eine kleine Holzmarionette, und als wäre das nicht schon grausam genug, beisst er ihm auch noch den Kopf ab und wirft den Rest des geschundenen Puppenkörpers achtlos weg. Glücklicherweise findet Kutaro alsbald einen Verbündeten in einer schwebenden Katze und kann sich mit deren Hilfe ein provisorisches Haupt organisieren. Ab sofort sind die beiden im Doppelpack unterwegs und versuchen gemeinsam, mit einer magischen Zauberschere bewaffnet, Kutaros eigenen Kopf wiederzufinden und den kleinen Jungen wieder nach Hause zu bringen.

Der Puppenspieler Bild
Erinnert der hölzerne Hauptprotagonist noch stark an die kleinen Sackboys aus LittleBigPlanet, kristallisieren sich spätestens nach den ersten Spielminuten bereits die ersten gravierenden Unterschiede heraus. Auch wenn der erste Eindruck und auch die USK-Alterseinstufung von 6 Jahren - wie so häufig - ein lustiges Kinderspiel erwarten lassen, ist dem tatsächlich nicht so. Schnell offenbart sich uns sogar, dass der Titel nicht unbedingt kindgerechte Inhalte zum Besten gibt, sondern sich durchaus eher an ältere Kinder und Erwachsene richtet.

Bei Der Puppenspieler handelt es sich wahrlich nicht um ein quietschbuntes und niedliches Jump & Run, vielmehr präsentiert sich einem ein sehr düsteres Märchen, welches sich offenkundig von Vorbildern wie Tim Burton hat inspirieren lassen. Nachdem wir einem fiesen Kraken in einem actionlastigen Endkampf mit unserer Schere die Tentakel recht brutal zurechtgestutzt hatten, fragten wir bei Gavin Moore direkt nach. Dieser bestätigte uns, dass Der Puppenspieler zwar an beide Zielgruppen gerichtet sei und Kinder sowie Erwachsene gleichermassen unterhalten solle, aber im gleichen Atemzug vermutete er auch, dass sich wohl nicht jedes Kind an der düsteren Welt und ihren zwielichtigen Gestalten erfreuen können wird.

Der Puppenspieler Bild
Die Optik ist dabei im Stile eines Puppentheaters gehalten, sodass man als Spieler regelrecht den Eindruck hat, auf eine kleine Theaterbühne zu blicken. Die Umgebung ist dabei liebevoll mit den verschiedensten Kulissen dekoriert, welche visuell beeindruckend in Windeseile das gesamte Bühnenbild verändern können und somit in regelmässigen Abständen wunderbare neue Hintergründe auf den Bildschirm zaubern. So hüpfen und schnippeln wir uns beispielsweise durch das finstere Schloss des Mondbärkönigs, helfen vor dynamischen Unterwasserkulissen dem Meereskönig, seinen Dreizack wiederzuerlangen, oder bahnen uns auf einem gruseligen Friedhof einen Weg durch die Friedhofsgräber. Garniert wird die so schon beeindruckende Optik ausserdem noch von kleinen Perspektivspielereien, in Folge derer sich das komplette Bühnengeschehen auch mal um 45 oder 180 Grad dreht. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern bringt auch eine würzige Prise Dynamik in das schon von Grund auf flotte und abwechslungsreiche Spielgeschehen. An dieser Stelle wies Moore uns auch darauf hin, dass die fertige Version ausserdem einen hochwertigen optionalen 3D-Modus beinhalten soll.

Der Puppenspieler
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jessica Rehse


Jessica Rehse am 17 Aug 2013 @ 09:55
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen