GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Formula One 2004: Preview

Playstation 2 
Hersteller: Sony
Publisher: Sony
Genre: Simulation und Sport: Simulation
Und jährlich grüsst das Murmeltier. Sony schickt auch in diesem Jahr ein offizielles Formel 1 Spiel ins Rennen. Einmal mehr wird versucht, dem Konkurrenzprodukt von EA Sports den Rang abzulaufen. Die Chancen dazu stehen diesmal sehr gut! Das Spiel sollte, wenn auf der Zielgeraden kein Getriebeschaden auftritt, am 19. Juli in den Händlerregalen stehen. Einen kleinen Vorgeschmack findet ihr hier.



Karriere, WM, Onlinemodus? Abwechslung ist garantiert

Die Vielfalt der Modi bei

F1 2004

ist beeindruckend: Weltmeisterschaft, ein Grand Prix Wochenende, Zeitfahren, Arcademodus, alles ist vorhanden. Dazu kommt ein Karrieremodus, der viel Abwechslung bietet, aber auch eine grosse Herausforderung darstellt, denn der Schwierigkeitsgrad kann in diesem Modus nicht geändert werden. Die Karriere wird bei einem kleinen Team wie Minardi oder Jordan begonnen. Nach guten Leistungen werden bald einmal Angebote der Spitzenteams folgen. Diese erhält man im beliebten E-Mail System, dass bereits bei vielen anderen Games eingesetzt wurde. Ein Team kann in einer Saison beliebig oft gewechselt werden.

Highlight wird ganz sicher der Onlinemodus werden, bei dem bis zu 20 Spieler gegen einander antreten können. Wer noch keine Onlineversion der PS2 besitzt, kann bis zu vier Spieler gleichzeitig vor den Fernseher setzen. Die aktuellen Daten der WM 2004 sind in diesem Spiel vorhanden, inklusive den beiden neuen Strecken Bahrain und Schanghai. Auch der neue Qualimodus mit dem Einzelzeitfahren wurde eingebaut.

Fahrphysik und KI

Die KI des Gegners ist genau wie die Spielschwierigkeit in fünf Stufen, vom Rookie bis zum Profi, einstellbar. Bei hohem Schwierigkeitsgrad werden die Gegner versuchen ihre Positionen auf Biegen und Brechen zu verteidigen. Jeder kleinste Fehler von euch wird dabei gnadenlos ausgenutzt. Wer normalerweise bei F1 Games in die Kurve gebremst hat, kann sich das sofort abgewöhnen. Solche Aktionen sind meistens zum Scheitern verurteilt und ihr könnt euch im Kiesbett wieder finden. Spektakuläre Dreher wird es leider nicht geben, da die Traktionskontrolle ganze Arbeit leistet. Dafür sind Getriebe- und Motorschäden in einem Rennen nichts Aussergewöhnliches. Auch Unfälle der Gegner sind ohne eigenes Einwirken zu beobachten. Die Schadensmodelle der Boliden wirken leider noch immer nicht realistisch genug. Bis auf den Frontflügel und die Räder kann nichts zerstört werden. Lackschäden oder Verschmutzungen bei einem Ausritt durch das Kiesbett sucht man noch vergebens.

Formula One 2004
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Formula-One-2004


Formula-One-2004


Formula-One-2004


Formula-One-2004


Admin am 11 Mrz 2005 @ 12:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen