GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Haze: Preview

Playstation 3 
Hersteller: Free Radical Design
Publisher: Ubisoft
Genre: Action: 3D-Shooter
Allmählich lassen die Entwickler auch die Playstation 3 anrollen. Die Exklusivtitel häufen sich und machen Sonys Konsole ein ums andere Mal zu einer Attraktion. Auch Free Radical Design bringen wieder einmal einen Titel heraus, der nur auf dieser Plattform zu finden ist. Damit haben sie bereits Erfahrung, denn mit Time Splitters hatten sie seinerzeit einen ähnlichen Referenztitel für den Vorläufer erschaffen. In Hamburg stellte ein gut gelaunter Entwickler den First-Person-Shooter Haze vor und drückte uns sogleich das Joypad in die Hand.

Krieg, Drogen, Rock'n'Roll

Haze erzählt die Geschichte des heldenhaften Soldaten, der die Welt fast im Alleingang von Terroristen befreit und schlussendlich vor dem Superboss und Hintermann der kompletten kriminellen Brut steht. Der Boss ist mit Superkräften ausgestattet und braucht 150 Schüsse mit einem futuristischen Raketenwerfer, bis er endlich im Staub liegt. Nein, so einfach ist die Story von Haze nicht gestrickt. Hier wird eben nicht das Loblied auf den Einzelkämpfer gesungen. Kein patriotisches Pathos trieft hier aus dem Blu-ray-Schacht. Keine Verherrlichung irgendwelcher 08/15-Haudrauf-Action steht hier im Vordergrund. Und vor allem muss man nicht gegen übermenschliche, abgrundtief böse Unsympathen kämpfen. Haze gibt sich ungewöhnlich kritisch, was die Kriegsthematik betrifft.

Kriegerische Auseinandersetzungen werden im Jahre 2048 von grösseren Konzernen ausgetragen. Die Mantel Corporation setzt ihre Söldner derzeit in Südamerika ein, um gegen den Rebellenführer Gabriel 'Skincoat' Marino zu kämpfen. Der Widerstandsfürst steht in dem zweifelhaften Ruf, seinen Opfern die Haut vom Körper zu ziehen und als Ledermantel zu tragen. Ein reizender Mensch also, den es zu Recht zu bekämpfen gilt. Auf Seite der tapferen Mantel-Recken ist neben einer guten Rüstung auch die Power-Droge Nectar. Nectar ist ein echtes Wundermittel: Wirft man eine Dosis ein, nimmt man den Feind als grelles Leuchten wahr. Zwei Dosen auf einmal verbessern die eigenen Scharfschützen-Fähigkeiten. Drei gleichzeitig genommene Dosen lassen die Soldaten Gefahren erkennen, bevor diese akut sind.

Haze Bild

Verpasst man sich allerdings eine Überdosis, sind die Folgen verheerend. Man benimmt sich unvorhersehbar. Einige Kämpfer schiessen sich selbst in den Kopf, andere sacken krampfgeschüttelt zu Boden, begleitet von heftigen Lachanfällen. Gefährlich wird's, wenn diese Drogenopfer weder Freund noch Feind erkennen. Dann ballern sie wie wild um sich und belegen die gesamte Kampfzone mit einem tödlichen Sperrfeuer. Man selbst muss in diesem Fall nicht nur den Feind von vorn abwehren, sondern auch noch den Störenfried in den eigenen Reihen ausschalten. Als angenehmen Nebeneffekt lässt Nectar aber auch die Schrecken des Krieges verblassen. Erschossene Gegner verschwinden nach wenigen Sekunden wie von Geisterhand, Blut wird nicht wahrgenommen.

Haze
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber


Haze


Haze


Haze


Haze


Martin Weber am 04 Mai 2008 @ 09:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen