GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Hitman 4 - Blood Money: First Look

Playstation 2 
Hersteller: Io-Interactive
Publisher: Eidos GmbH
Genre: Action: 3D-Shooter
Wieder einmal ist es an der Zeit, in die Rolle des kahlköpfigen Killers mit dem Namen 47 zu schlüpfen. Wurden die ersten beiden Titel von dem Publikum mit offenen Armen empfangen, konnte der dritte im Bunde das Publikum nicht ganz überzeugen. Dafür brachte Hitman: Contracts zu wenig Neues mit sich. Ausser einigen neuen Waffen blieb alles mehr oder weniger beim Alten. Diesen Fehler wollen die Mannen von IO Interactive mit dem neusten und vierten Teil, Hitman Blood Money, nicht mehr machen.



Keine Angst, das Grundgerüst, auf dem Hitman aufbaut, nämlich das Eliminieren einer oder mehrerer Zielpersonen, bleibt auch im neusten Ableger bestehen. Auf einer Karte werden euch durch bewegliche Punkte Zivilisten, Wachen und euer Ziel angezeigt. Welchen Weg ihr dabei geht, bleibt euch überlassen. Nutzt eure Klaviersaite um Gegner zu ersticken, schiesst aus sicherer Entfernung eurer Zielperson ein Loch in den Schädel oder ballert euch den Weg zu eurem Auftrag frei. Letztere Möglichkeit solltet ihr aber lieber meiden, denn je mehr Aufmerksamkeit ihr erregt, desto weniger Kohle kassiert ihr von eurem Auftraggeber. Wer zu brutal vorgeht und ein Massaker veranstaltet, landet sogar in den Presseschlagzeilen. Das erschwert dann eure nächsten Aufträge umso mehr, da ihr dann schneller erkannt werdet. Gab es früher Texteinblendungen, die euch über wichtige Ereignisse informierten, soll das bei Blood Money alles visuell vonstatten gehen. Auch 47 hat dazu gelernt. Dieser soll nun unachtsames Wachpersonal die Waffe stibitzen oder selbige als menschliches Schutzschild vor sich herziehen können. Braucht ihr die Geisel nicht mehr, entledigt ihr euch auf stille Weise von derselben und stopft sie in eine Kiste oder lasst es wie einen Unfall aussehen: Lasst den leblosen Körper einfach vom Balkon fallen. Zudem ist der Kahlkopf beweglicher geworden, er springt über kleine Mauern oder kriecht durch Schächte.

Mit dem verdienten Geld lassen sich dann zwischen den Aufträgen viele nützliche Gegenstände und Waffen kaufen. Laut Entwickler soll man fast alle Waffen und Ausrüstungsgegenstände aufrüsten können. So erhöht ihr die Durchschlagskraft eurer Wummen, kauft effektivere Munition und rüstet manche Waffen für mehr Munition auf. Mit dem Geld sollt ihr euch auch Informationen zu euren Aufträgen kaufen können. Relevante Orte werden dann durch Zeichen auf der Karte angezeigt. Eine weitere Möglichkeit, euer Geld zu investieren, ist das Bestechen von Zeugen oder das Beseitigen von Spuren, die ihr bei eurem letzten Auftrag hinterlassen habt.

Was die Story betrifft, hält sich IO Interactive noch zurück. Bekannt ist nur, dass 47 zwischen die Fronten von Auftraggeber ICA und einer neuen Agentur gerät. Unter anderem führen euch eure Aufträge in eine Schweizer Oper, in ein Casino in Las Vegas und in die Rocky Mountains. Auch grafisch hat sich einiges getan. Die neue Engine zaubert grandiose Lichteffekte und butterweiche Animationen auf den Bildschirm und lässt den Hitman noch besser aussehen. Für die musikalische Untermalung wird wieder Jesper Kyd sorgen, welcher auch schon für die Vorgänger Musik komponierte.

Hitman 4 - Blood Money
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Carlos Mancebo


Hitman-4---Blood-Money


Hitman-4---Blood-Money


Hitman-4---Blood-Money


Hitman-4---Blood-Money


Carlos Mancebo am 11 Jul 2005 @ 09:03
oczko1 Kommentar verfassen