GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Kung Fu Live: First Look

Playstation 3 
Hersteller: Virtual Air Guitar Company
Publisher: Virtual Air Guitar Company
Genre: Action - Beat 'em up
Die PlayStation 3 hat gerade ihre eigene Lebenszeit erheblich verlängert. Das Stichwort heisst Move. Bewegungssteuerung. Und jeder Entwickler will nun auf den Trendzug mit aufspringen. Jeder Entwickler? Nein. Nicht jeder. Wir durften jetzt einen Blick auf ein Bewegungsspiel werfen, welches völlig ohne den bunten Kugeleisverschnitt daherkommt: Kung Fu Live.

Hau drauf!

Zum Einsatz kommt bei diesem Exklusivtitel, welcher ausschliesslich über das PlayStation Network vertrieben werden soll, nur die normale PlayStation-Kamera. Ganz ohne leuchtenden Zusatz-Controller. Das Spielprinzip ist dabei schnell erklärt: Der Spieler lässt sich in einigen Schritten kurz ausgiebig von der Kamera durchleuchten, woraufhin eine Frontalaufnahme erstellt wird. Schon ist er im Spiel angekommen.

Wie der Name schon vermuten lässt, geht es um Kung Fu. Die Spielwelt ist in einem Comiclook gehalten, wobei es hier und da einige bewegliche Objekte gibt, mit denen interagiert werden darf. Das eingescannte Bild dient als Spielfigur, und im Spielverlauf darf man sich auf einem guten Dutzend Karten mit zahlreichen Computergegnern prügeln. Und das dürft ihr durchaus für voll nehmen: Bewegung ist nämlich das A und das O in Kung Fu Live. Schläge wollen ausgeteilt, Sprünge vollführt und Chi-Angriffe gestartet werden. Alles mit dem eigenen Körper. So fuchtelten wir wild vor der Kamera umher und besiegten nach und nach immer härtere Gegner. Lustig: Während man selbst die witzigsten Bewegungen vollführt, starrt einen das virtuelle Selbst stets an. Man guckt ja nicht zur Seite, sonst würde man den Bildschirm nicht sehen, was wiederum dazu führt, dass der Körper zur Seite gedreht ist, man selbst aber... nun ja, der Kopf sieht eben ein wenig verdreht aus.

Kung Fu Live Bild
Toll: Wer mag, darf auch gegen seine Kollegen und Freunde spielen. Die nehmen dann einfach einen regulären Controller in die Hand und versuchen mit einigen Tastendrückereien, den springenden Helden ausser Gefecht zu setzen. Lustige und fluchreiche Abende sind somit schon jetzt vorprogrammiert. Interessant dürfte es werden, wenn Alkohol ins Spiel kommt.

Technisch ist Kung Fu Live relativ simpel gehalten. Es sieht nicht umwerfend aus. Die Animationen der Computergegner sind eher durchwachsen, und wirklich beeindruckend ist das Ganze nicht. Auch die Sounds sind mehr oder weniger Standard. Aber: Wen juckt's? Spass macht das Spiel auf jeden Fall, die Technik steht hier nicht im Vordergrund, sodass dieses Manko einfach vergessen werden darf. Kung Fu Live ist ein Download-Titel der ganz besonderen Art. Hier funktioniert nämlich die Spielidee so gut, dass man sich bereits nach kurzer Zeit fragt, wieso schon wieder so viele Stunden vergangen sind.

Kung Fu Live
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Hoss




Kung-Fu-Live


Kung-Fu-Live


Kung-Fu-Live


Kung-Fu-Live


Michael Hoss am 02 Nov 2010 @ 10:48
oczko1 Kommentar verfassen