GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NHL 06: Preview

Playstation 2 
Hersteller: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Genre: Simulation und Sport: Sport
Nachdem nun der Sommer wohl oder übel vorbei ist, hat nun bald wieder der Wintersport hierzulande den Vorrang. Anfang Herbst laufen auch traditionsgemäss die Sportspiele der EA-Serie an. Mit

NHL 2006

hat EA Sports wieder einmal einen heissen Titelkandidaten für das beste Eishockeyspiel in der Mache. Wir haben uns die Schlittschuhe geschnürt, den Puck geschnappt und sind für euch auf die erste Torjagd gegangen.

Gameplay

In unserer kurzen Demoversion ist leider nur ein kleines Freundschaftsspiel zwischen Toronto und Tampa Bay möglich. Aus dem Hauptmenü ist aber ersichtlich, dass in NHL 2006 auch ein besonderes Schmankerl auf Fans der Serie wartet. Es handelt sich nämlich um das erste NHL, welches im Jahre 1994 debütierte. Dieses haben die Entwickler auf den Silberling draufgepackt, was nicht nur Retrofans interessieren dürfte. Dieser Trend ist übrigens nicht nur bei NHL der Fall, in FIFA 2006 soll auch der erste Teil der Serie, FIFA International Soccer, zu spielen sein. Doch nun zurück zu NHL 2006. Nach der obligatorischen Teamauswahl, in welcher natürlich eine Offensiv- sowie Defensivstrategie festgelegt werden muss, und einer wie immer phantastischen Präsentation der beiden Teams, kann es schon losgehen.

Nach einer kurzen Einwärmphase fallen schon die ersten Neuerungen auf: Zwar wurde an der Steuerung nicht viel geändert, doch einige Tastenfunktionen wurden gekonnt ausgeweitet. So zum Beispiel der linke Analogstick. Mit diesem kann man nicht nur die Spieler bewegen, sondern neuerdings im Angriff auch Täuschungsmanöver durchführen und so den gegnerischen Torhüter überlisten. Bis es so richtig klappen will, braucht der Spieler jedoch ein wenig Übung, denn die Torhüter sind immer auf dem Posten und vereiteln manchmal auch unhaltbare Schüsse. Mit dabei ist auch wieder die Open Ice-Steuerung, mit welcher wieder hochkarätige Chancen herausgearbeitet werden können. Mit der L2-Taste wird der puckführende Spieler von der CPU übernommen und der Hockeyfan steuert danach einen anderen Spieler, der natürlich in eine günstige Schussposition gebracht werden muss. Ist die Zeit für das Zuspiel reif, genügt ein Druck auf die X-Taste und wenn das Timing stimmt, kommt der Puck wunschgemäss zum wartenden Spieler und der Schuss kann erfolgen. Apropos Schuss: Auch hier gibt es eine kleine Neuheit. Bei jedem Schuss wird nämlich die Schussgeschwindigkeit in Kilometern pro Stunde angegeben. Die besagte Anzeige befindet sich am rechten oberen Bildschirmrand und kann natürlich extrem beeindrucken. Denn wenn einmal ein wirklich satter Schuss abgefeuert wird, kommt die Anzeige nahe an die zweihundert Kilometer pro Stunde heran.

Wie im direkten Vorgänger sind auch die Einstellungen, welche man vor einem Bully auswählen kann, fast gleich geblieben. Der Spieler erhält hierbei nämlich eine Vielzahl an Aufstellungen, die mehr oder eben weniger seinem Spielstil entsprechen. Schnelle und offensive Spieler wählen dabei die aggressive, Defensivtaktiker die zurückhaltende Aufstellung. Beim Bully selbst ist dann eine schnelle Reaktionsfähigkeit gefragt, damit der Puck auch wirklich in die eigenen Reihen kommt.

NHL 06
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris


NHL-06


NHL-06


NHL-06


NHL-06


Can Baris am 28 Aug 2005 @ 12:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen