GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sensible Soccer: Preview

Playstation 2 
Hersteller: Kuju Entertainment
Publisher: Codemasters
Genre: Simulation und Sport: Sport
Was damals in den 1990er Jahren begann und 1998 vorläufig wieder endete, kehrt nun dank Codemasters auf die heimischen Konsolen und auch auf den PC zurück: Sensible Soccer. Das arcadelastige Fussballspiel versteht sich dabei aber nicht als Konkurrent zur Fifa-Serie von EA oder gar den Pro Evolution Soccer-Games von Konami. Viel eher will Sensible Soccer durch schnelles Gameplay und Fussballspielern mit Eierköpfen aus der Masse der Fussballspiele herausstechen. Ob dies den Entwicklern gelingt?


Aus Alt mach Neu?

Eher nicht, denn schaut man sich Bilder oder Trailer aus vergangenen und glorreichen Sensible Soccer-Tagen an, dann hat sich auf den ersten Blick beinahe nichts verändert. Das Design und die Aufmachung der Menüs dürfte eingefleischten Fans bekannt vorkommen und der grafische Stil des Spiels wurde bis auf die obligatorischen Änderungen ebenfalls praktisch direkt übernommen. Wir machen uns, ohne grossartig über Spieleinstellungen nachdenken zu müssen, gleich auf ins Getümmel und stürmen durch die Vorab-Version.

Nachdem wir uns eine von gut dreihundertfünfzig internationalen oder lokalen Mannschaften ausgesucht haben und uns für eine eher unwichtige Spieleraufstellung sowie ein Stadion entschieden haben, geht es nach einer etwas langen Ladepause auch gleich los. Wie schon in den Vorgängern flitzen auch in der Preview-Version von Sensible Soccer die Spieler, die sich übrigens gleichen wie eineiige Zwillinge mit Eierköpfen, ziemlich flink über die Spielwiese. Erinnerungen an vergangene Tage werden wach. Die Steuerung gibt sich dabei denkbar einfach: Ein Button wird fürs Passen verwendet, einer fürs Schiessen und mit der rechten Schultertaste machen wir den Spielern Feuer unter dem Hintern, das heisst, sie rennen dann schneller. Auffallend sind die etwas aggressiven Gegner, die schon zu Beginn über euch herfallen wie eine Horde wild gewordener Trolle. Ohne ausgiebiges Passen und exzessiven Einsatz des Turbos bekommen wir das gegnerische Tor fast nie zu Gesicht. Dribblingeinlagen und Alleingänge sind also kaum drin.

Ähem, hallo? Ich hab' ein Tor geschossen!

Ein Punkt, welcher in der finalen Version hoffentlich verbessert wird, ist die Stadionatmosphäre, denn die befindet sich, Sensible Soccer in Ehren, wirklich nicht auf einem aktuellen Stand. Selbst wenn nach einem hartem Kampf endlich ein Tor an der nicht existierenden Torwart-KI vorbei erzielt wurde, erhöht sich die Lautstärke des mit Bitmap-Zuschauern gefüllten Stadions nur mässig bis kaum. Fangesänge hört man erst recht nicht. Gerade bei einem Fussballspiel ist die Atmosphäre im Stadion zusammen mit einer guten Spielbarkeit beinahe das Wichtigste überhaupt. Und bei ersterem versagt das Spiel bisher nahezu komplett. Also, bitte, liebe Entwickler, legt euch da noch ein wenig ins Zeug.

Bisher bietet Sensible Soccer folgende Spielauswahlmöglichkeiten:
  • Freundschaftsspiel
  • Wettbewerbe
  • Eigene Wettbewerbe
  • Eigene Teams
  • Daten-Editor
Während der Modus Freundschaftsspiel für sich selber spricht, konnten wir bei den Wettbewerben an einem European Cup, dem Asian Cup, dem North & South American Cup, African Cup und schliesslich dem World Cup teilnehmen. Bei den lokalen Wettbewerben stehen die Meisterschaften einiger europäischer Länder zur Auswahl.

Hinter dem Daten-Editor versteckt sich die Möglichkeit, Spieler-, Team- und Wettbewerbsnamen nach eigenem Ermessen zu verändern. Was die Spieloptionen betrifft, gibt sich Sensible Soccer eher bescheiden.

Sensible Soccer
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Andy Wyss


Sensible-Soccer


Sensible-Soccer


Sensible-Soccer


Sensible-Soccer


Andy Wyss am 04 Jun 2006 @ 19:52
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen