GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Teenage Mutant Ninja Turtles: Preview

Playstation 2 
Hersteller: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Genre: Action: Arcade
Anfang der neunziger Jahre waren die Teenage Mutant Ninja Turtles in aller Munde. Seither hat man allerdings so gut wie nichts mehr von ihnen gehört. Bis jetzt, denn am 23. März kehren Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello endlich auf die Kinoleinwand zurück. Pünktlich zum Kinostart wird Ubisoft auch das offizielle Spiel zum Film für alle gängigen Konsolen sowie den PC veröffentlichen. Wir durften die PS2-Version allerdings jetzt schon mal anzocken.

Die Geschichte des Spiels basiert auf derjenigen des gleichnamigen Films, ohne allerdings zu viel vorwegzunehmen, so dass sich ein Kinobesuch auch dann noch lohnt, wenn ihr das Abenteuer schon durchgezockt habt. Wie im Film bekommt ihr es auch im Spiel mit dem Foot Clan und jeder Menge ausserirdischen Kreaturen zu tun, die ihr Unwesen in New York treiben. Eure Aufgabe ist es nun, diesen das Handwerk zu legen. Hierzu schlüpft ihr abwechslungsweise in die Rolle der vier Turtles, welche sich nicht nur in ihrer Spielweise, sondern auch in ihren Spezialattacken grundlegend voneinander unterscheiden. Ausserdem besitzen alle Turtles ihre typischen Waffen. So kämpft sich Leonardo beispielsweise wie gewohnt mit seinen beiden Katanas durch die Gegnermassen, während Michelangelo die Bösewichter mit seinen Nunchakus k.o. schlägt.

Prince of Persia lässt grüssen

Vom Spielprinzip her ist der Titel eine Mischung aus Beat 'em up und Jump 'n' Run und erinnert teilweise extrem stark an Prince of Persia. Wie der Prinz springen auch die Turtles von einem Dach zum anderen, laufen an Wänden entlang, hangeln sich über Abgründe hinweg und klettern von Zeit zu Zeit auch zwischen zwei Häusern empor, was nicht nur dank des einführenden Tutorials, sondern auch der komfortablen Steuerung sehr einfach von der Hand geht. Trotz dieser Akrobatikeinlagen kommt die Action allerdings nicht zu kurz. Denn immer wieder kommt es zu oft sehr hektischen Schlägereien mit den Mitgliedern des Foot Clans und anderen bösartigen Kreaturen, deren KI leider doch einiges zu wünschen übrig lässt. Deshalb reicht wildes Buttonmashing trotz drei unterschiedlichen Attacken und verschiedenen Kombos meist völlig aus, um diese zu besiegen. Selbst Bossgegner lassen sich auf diese Weise problemlos bezwingen. Am Schwierigkeitsgrad sollten die Entwickler bis zum Release also unbedingt noch feilen. Ansonsten dürften sich vor allem erfahrene Zocker schnell einmal ziemlich unterfordert fühlen.

It's Turtle Time

Trotz des ziemlich leichten Schwierigkeitsgrads sind die Kämpfe allerdings ganz unterhaltsam, was unter anderem auch an der so genannten Turtle Time liegt, welche die Zeit um euch herum verlangsamt, was euch nicht nur einen enormen Vorteil verschafft, sondern auch richtig cool aussieht. Aktiviert wird die Turtle Time, wenn ihr mehrere aufeinander folgende Treffer gelandet habt, was aufgrund der ziemlich dürftigen KI nicht sonderlich schwer ist.

Teamwork

Gewöhnlich sind die Turtles ja eigentlich immer gemeinsam unterwegs. Zu Beginn des Spiels ist allerdings jeder von ihnen auf sich allein gestellt. Erst später kämpfen die vier Brüder wie gewohnt Seite an Seite. Dann habt ihr unter anderem auch die Möglichkeit, verschiedenste Team-Attacken auszuführen, was eure Kampfwertung, die ihr am Ende jedes Abschnitts erhaltet, wesentlich verbessert. Doch nicht nur euer Kampfstil, sondern auch wie viel Zeit ihr für den jeweiligen Level gebraucht habt und die Anzahl Münzen, welche ihr gesammelt habt, werden schlussendlich bewertet, was zusätzlich motiviert.

Filmreif

Filmumsetzungen haben ja bekanntlich nicht den besten Ruf. Oft wird diese Art von Spielen unter grossem Zeitdruck erstellt, worunter die Qualität sehr stark leidet. Wie schon bei King Kong zeigt Ubisoft bei Teenage Mutant Ninja Turtles nun allerdings erneut, dass es durchaus auch anders geht. Mit seiner comicartigen Präsentation passt das Spiel einfach perfekt zum gleichnamigen Kinostreifen und wird Fans trotz der etwas einfallslosen Story bis zum Schluss vor den Bildschirm fesseln. Die Entwickler haben die Lizenz wahrlich voll ausgekostet und auch immer wieder kurze Sequenzen aus dem Film ins Spiel eingebaut. Ausserdem wurden die Original-Synchronsprecher für die Sprachaufnahmen verpflichtet. Nichtsdestotrotz gehen einem die Sprüche der Turtles schnell einmal ziemlich auf die Nerven, da diese sich leider viel zu oft wiederholen. Weniger wäre hier definitiv mehr gewesen.

Teenage Mutant Ninja Turtles
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter


Teenage-Mutant-Ninja-Turtles


Teenage-Mutant-Ninja-Turtles


Teenage-Mutant-Ninja-Turtles


Teenage-Mutant-Ninja-Turtles


Tim Richter am 13 Mrz 2007 @ 14:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen