GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Darkwatch: Preview

  Playstation 2 


Vampirfähigkeiten

Wie bereits angetönt, hat Jericho durch den Biss des Vampirs selber einige übernatürliche Fähigkeiten erhalten. Zum Beispiel könnt ihr einen Doppelsprung vollführen, um auch höher gelegene Stellen zu erreichen. Ihr bleibt in der Luft handlungsfähig und könnt auch bereits im Fallen noch einen Sprung ausführen. Auch die Lebensenergie wird nicht direkt angegriffen, denn Jericho verfügt über ein selbstgenerierendes Schutzschild. Wird er getroffen, sinkt der Schutzfaktor und erst wenn er sich nicht vor den Angriffen in Sicherheit bringen kann, wird die eigentliche Lebensenergie abgezogen. Jeder Gegner lässt allerdings auch Energie übrig, die von euch aufgesammelt werden kann und den Charakter dadurch regeneriert. Auch einen speziellen Blick könnt ihr anwenden, welcher euch die Gegner bei schlechter Sicht, ähnlich wie Hitzesensoren, dennoch offenbart. Eine weitere Leiste auf dem Bildschrim zeigt euch noch Spezialfähigkeiten an, die nur begrenzt einsetzbar sind. Insgesamt gibt es acht verschiedene Fähigkeiten, wobei jeweils nur vier erlernt werden können. Während des Spiels könnt ihr nämlich immer wieder verlorene Seelen von ihren Qualen erlösen. Dabei müsst ihr euch für "gut" oder "böse" entscheiden, wobei schliesslich auch Jericho sich diesen Charakterzügen annähert. Das Feature beschränkt sich allerdings auf das Erlernen der Fähigkeiten und hat, bis auf den Abspann, keine weiteren Auswirkungen.

Multiplayer

Neben dem Singleplayer-Modus sehen die Multiplayer-Modi doch etwas gar lasch aus. Auf jeden Fall haben sich die Entwickler auf die allernötigsten Modi wie Deathmatch, Team-Deathmatch und Capture the Flag beschränkt. Während die Xbox online geht, beschränkt man sich bei der PS2 auf Split-Screen-Action. Die Maps entstammen dem Abenteuermodus oder sind zum Teil sogar neu zusammengebastelt. Dennoch, wer lediglich den Multiplayer-Spass sucht, muss sich Darkwatch sicherlich nicht zulegen.

Technik

Optisch hat man die düstere Umgebung richtig gut eingefangen. Helles Mondlicht strahlt in dunkler Nacht, Feuer flackert in den Stollen und zahlreiche Explosionen erhellen die Umgebung. Die Texturen sind relativ detailliert, die Gegner ebenfalls und zusammen mit den Zwischensequenzen hinterlässt das Spiel einen positiven Gesamteindruck. Auch die Sprecher sind passend, ebenso die Effekte und auch die Musik im Hintergrund spielt das gruselige Treiben auf dem Schirm mit. Zum Speichern hat man im Spiel verschiedene Save-Points eingerichtet, die den Spielstand automatisch beim Passieren speichern. Diese sind sehr geschickt gewählt und der Spieler muss nicht zu weit vorne beginnen, falls er einmal das Zeitliche segnet.

Darkwatch
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Darkwatch


Darkwatch


Darkwatch


Darkwatch


Severin Auer am 19 Sep 2005 @ 23:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen