GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Final Fantasy XV: Preview

  Playstation 4 

Intuitives Kampfsystem

Als uns das Tutorial bei unserem ersten Gefecht erklärte, wir müssten zum Angreifen des Gegners nur die Kreis-Taste gedrückt halten, erfüllte uns für einen kurzen Moment Skepsis, ob die Kämpfe dadurch nicht etwas anspruchslos oder automatisiert ablaufen würden. Glücklicherweise wurden wir eines Besseren belehrt. Denn schnell merkten wir, dass nur das Gedrückthalten der Taste vor allem bei verschiedenen Gegnertypen nicht ausreicht, um zumindest effektiven Schaden anzurichten. Mithilfe des Steuerkreuzes können wir auf sein Waffenrepertoire zugreifen und somit verschiedene Angriffsformen flott per Knopfdruck miteinander kombinieren.

So greifen wir kleine und flinke Gegner beispielsweise mit schnellen Hieben unseres Kurzschwertes an und wechseln per Knopfdruck zu dem behäbigeren, aber stärkeren Breitschwert, um auch besser gepanzerten Gegnern Schaden zuzufügen. Ebenfalls per Tastendruck können wir Noctis' Warp-Fähigkeit nutzen, um uns für eine Verschnaufpause an eine höher gelegene Stelle zu teleportieren, dort schnell unsere MP zu regenerieren und die erhöhte Position gar für einen Warp-Angriff zu nutzen. Mit all unseren Aktionen laden wir zudem eine Leiste auf, die uns die Möglichkeit für Team-Angriffe gibt. Bei gefüllter Leiste können wir uns dann aussuchen, mit welchem Partymitglied wir eine Kombo starten möchten. Dies und auch der Einsatz von Magie und Items bringen eine Menge Dynamik ins Kampfgeschehen.


Eine weitere Besonderheit des Titels ist die Tatsache, dass die gewonnene Erfahrung nicht sofort in das Aufstufen der Charaktere investiert werden kann. Vielmehr muss erst ein Rastplatz ausfindig gemacht und aufgesucht werden, damit das Vierergespann dort anschließend die Zelte aufschlagen und sich zur Ruhe betten kann. Die Übernachtung im Zelt wandelt anschließend die tagsüber gesammelte Erfahrung um und kann auf einer Art Sphärobrett dann in die gewünschten Talente der Partymitglieder investiert werden. Eine nette Dreingabe ist auch die Tatsache, dass jedes Teammitglied über eigene Interessen verfügt. So schießt Prompto während der Reise zahlreiche Fotos und zeigt abends stolz sein Tagewerk und fragt, welche Bilder ins Fotobuch des Roadtrips sollen. Und Ignis sorgt mit seinen Kochkünsten für Status-Boosts am Folgetag.

Somit macht die Vorschauversion von Final Fantasy XV in unseren Augen bisher spielerisch einen überzeugenden Eindruck, und wir sind uns sicher, dass die Spielwelt viele Geheimnisse und zahlreiche Spielstunden beherbergen wird. Leider konnten wir technisch sowie optisch (noch) nicht ganz so überzeugt werden. So stürzte unser Exemplar ohne den Erhalt eines Speicherstandes ab, die Areale erschienen noch etwas trist und leblos. Uns fiel zudem starke Treppchenbildung ins Auge, und vor allem während der Gefechte war uns die Kamera nicht immer wohlgesonnen. Wenn wir aber auf die bereits herausragend animierten Zwischensequenzen der Version und die Verschiebung des Veröffentlichungstermins blicken, sind wir sehr zuversichtlich, dass die Entwickler die Zeit bis zum Release im November noch dem (technischen) Feinschliff widmen werden, denn inhaltlich scheint der Titel schon jetzt enorm viel zu bieten.

Final Fantasy XV
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Final-Fantasy-XV


Final-Fantasy-XV


Final-Fantasy-XV


Final-Fantasy-XV


Jessica Rehse am 26 Aug 2016 @ 16:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen