GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ace Combat 4: Review

  Playstation 2 


Mit Flugsimulationen ist es ja so eine Sache. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Doch da

Ace Combat 4: Distant Thunder

keinesfalls eine absolut realistische Simulation, sondern eher actionorientiert ist, können wir Namco´s neuesten Streich unvoreingenommen auf Herz und Nieren prüfen. Ready to take off, Ace?



Aus der Sicht eines Knaben

Wer denkt, dass man in AC04 ohne jeglichen Hintergrund durch die Wolken düst, liegt falsch. Für das Genre eher untypisch wurde grossen Wert auf eine anständige Story gelegt. Die Handlung spielt auf dem fiktiven Kontinent Eugea, und wird aus der Sicht eines kleinen Jungen erzählt, der in der besetzten Stadt San Salvation lebt. Das Ganze wird durch schöne Handzeichnungen dargestellt, während der Knabe erzählt. Näheres möchte ich hier nicht preisgeben, denn sonst geht euch der Spielspass verloren. Interessant ist, dass der eigene Charakter durch das ganze Spiel durch gesichts- und namenslos bleibt. Nur der Codename Mobius One wird hin und wieder erwähnt. Die Zwischensequenzen sind eine sehr gute Abwechslung zu den nervenaufreibenden Missionen und lassen einen das Gamepad weglegen und entspannen.

Spielmodi

Die Kampagne, das Herzstück des Spiels, umfasst 20 Missionen und ist komplett linear. Vor jeder Mission gibt es ein Briefing mit einer kurzen Missionsbeschreibung, und dazu eine 3D-Karte. Letztere gibt leider nicht all zuviel Auskunft und verwirrt eher, als zu orientieren. Vor jeder Mission wählt ihr einen Jet aus eurem Arsenal und bewaffnet ihn. Wie ihr erahnen könnt, hat jedes Flugzeug seine Stärken und Schwächen, was sich direkt auf die Flugzeugwahl auswirkt. Das Flugzeug will also vor der Mission mit Bedacht ausgewählt werden.

Die Missionen sind ziemlich abwechslungsreich gestaltet. Ihr tragt Dogfights am Himmel aus, lasst Bomben auf Häfen und Schiffe fallen, rauscht durch Canyons oder durch Häuserschluchten, eskortiert Zivilflugzeuge, zerstört Angreifer, usw. Meistens müsst ihr innerhalb eines Zeitlimits ein gewisses Ziel zerstören oder einfach genug Punkte holen, um die Mission erfolgreich zu beenden. Die Schlachtfelder, in denen ihr euch frei bewegt, sind ansehnlich gross und gespickt mit Gegnern.

Weiterhin ist noch der 2-Spieler Modus erwähnenswert, wo ihr in diversen Levels mit verschiedenen Aufgaben gegen einen Freund antreten könnt.

Ace Combat 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Ace-Combat-4


Ace-Combat-4


Ace-Combat-4


Ace-Combat-4


Admin am 10 Mrz 2005 @ 11:27
oczko1 Kommentar verfassen