GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Arc Twilight of the Spirit: Review

  Playstation 2 


Arc the Lad

ist unter den Rollenspiel Kennern ja schon ein fester Begriff. Bisher schaffte es aber noch kein Teil bis zu uns nach Europa und nur Wenige haben die Import Version gezockt. Nun ist es aber auch für Pal-Zocker möglich in den Genuss eines

Arc the Lad

Titels zu kommen, denn Bandai veröffentlichte den neuesten Teil

Twilight of the Spirits

auch in Europa.



Arc: Twilight of the Spirits

Der Spieler lebt in einer mittelalterlichen Fantasie-Welt voller Monster und Magie, diese ist geteilt in zwei Rassen, den Menschen und den Deimos. Jedoch streiten sich diese zwei Seiten schon seit ihrer Entstehung um die sogenannten Geistersteine. Die Geistersteine sind die Rohstoffe auf dieser Welt, welche man dazu benötigt, um alles mögliche zum ?Laufen? zu bringen. Und wie man das ja bereits aus unserer Welt kennt, kommt es nie gut raus wenn zwei Seiten auf den gleichen Rohstoff aus sind. Im Game selber schlüpft man dann nämlich gleich in zwei Rollen! Einerseits ist man ein Mensch namens Kharg, der dank seines adeligen Blutes einen hohen Rang und grosse Anerkennung im Land Yewbell hat und auf der anderen Seite schlüpft man in die Rolle von Darc. Dieser ist zwar ein Deimos, allerdings hat er noch anderes Blut in sich, was man auch bei seinem Aussehen erkennen kann, denn dessen Ursprung ist nicht zu übersehen im Vergleich zu Kharg, welcher wie ein gewöhnlicher Mensch aussieht. Darc sieht nämlich weder wie ein Mensch noch wie ein Deimos aus, doch dieser will das nicht wahr haben und für ihn ist und bleibt er ein vollblütiger Deimos. Wegen den anderen Deimos hat er allerdings kein leichtes Leben, er wird ständig von den anderen gehänselt und nicht als Artgenosse anerkannt. Stolz wie er ist will er natürlich jederzeit allen beweisen, was für eine Kraft in sich steckt und fängt Streit an, wo er nur kann. Was Kharg und Darc aber nicht wissen ist, dass sie eigentlich Brüder sind. Sie sind Söhne einer Menschenfrau und eines Deimos, welche wegen einer unglücklichen Begebenheit getrennt wurden. Während die Mutter überlebte und zusammen mit Kharg in Yewbell wohnt, weiss Darc nichts von seinen Eltern. Sein Vater starb kurz nach seiner Geburt. Was die beiden auch noch nicht wissen ist, dass deren Schicksale bald zueinander führen.Auf diese Art und Weise spitzt sich dann die Lage zu und die beiden Brüder spielen eine immer wie wichtigere Rolle in dieser Welt. Diese an sich spannende Story benötigt leider mehrere Stunden bis sie sich richtig entfaltet. Spieler mit wenig Geduld werden vielleicht am Anfang bisschen gelangweilt sein und verlieren den Reiz am Spiel, allerdings kann ich aus Erfahrung sagen, dass es sich lohnt weiterzuzocken!

Gameplay

Zu Beginn des Spiels schlüpft man vorerst in die Rolle von Kharg. Eingeführt wird das Ganze mit einem schönen Intro in Gameplay-Grafik. Danach wird abwechselnd im zwei bis fünf Stunden Takt mit Darc oder Kharg gespielt. Im Dorf kann man sich dann erst mal ordentlich umschauen und die verschiedenen Häuser betrachten. Neben diversen kleineren Wohnungen, wo man Gespräche führen kann, gibt es in jedem Dorf noch so eine Art Hotel, in dem man speichern oder sich für wenig Geld heilen kann. Wie in jedem ordentlichen Rollenspiel gibt es natürlich auch Geschäfte, in denen man jenste Utensilien kaufen kann. Neben Waffenteilen, zu denen ich noch später komme, kann man auch noch Heil-Items erwerben. Davon gibt es nämlich eine ganze Menge für die verschiedensten Nebenwirkungen wie Gift, Lähmung, Schlaf etc. Während man der Grund-Story folgen kann, hat man auch die Möglichkeit kleinere Neben-Quests zu absolvieren, um an das nötige Kleingeld zu kommen oder eine gute Tat zu vollbringen und so die Sympathien der Mitmenschen zu steigern. Doch diese kleineren Aufgaben halten sich in Grenzen, viel Freiheit bietet das Spiel leider nicht. Man wird immer schön an der Hand genommen und durch die strikte Linie des Spiels gezogen. Mir persönlich gefiel das ganz gut, denn ich will mich nicht stundenlang mit unnötigen Aufgaben aufhalten ohne jegliche Spannung. Für Zocker mit Drang zur Freiheit könnte das ein Dorn im Auge sein.

Arc Twilight of the Spirit
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Arc-Twilight-of-the-Spirit


Arc-Twilight-of-the-Spirit


Arc-Twilight-of-the-Spirit


Arc-Twilight-of-the-Spirit


Admin am 10 Mrz 2005 @ 11:39
oczko1 Kommentar verfassen