GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

B-Boy: Review

  Playstation 2 

Bisher richteten sich Tanzspiele fast ausschliesslich an die breite Masse. Mit dem Release von B-Boy wird sich das nun allerdings ändern. Hier kommen Hip-Hop-Fans ausnahmsweise voll auf ihre Kosten. Auch wenn nicht wie üblich auf einer Matte, sondern ganz einfach mit dem Gamepad getanzt wird. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr in unserem Review.

B-Boy ist mit Sicherheit kein gewöhnliches Tanzspiel. Denn im Gegensatz zu anderen Genrekonkurrenten müsst ihr bei B-Boy nicht bestimmte Richtungstasten drücken, sondern während einer vorgegebenen Zeit möglichst viele spektakuläre Moves ausführen. Ähnlich wie bei Beat 'em Ups also, nur etwas komplizierter. Deshalb haben die Entwickler auch ein Tutorial sowie ein Video ins Spiel eingebaut, die beide sehr gut gelungen sind und euch mit den Grundlagen des Spiels vertraut machen. Um ein angesehener B-Boy zu werden, reicht das allerdings bei weitem nicht aus, da der Schwierigkeitsgrad verhältnismässig hoch angesetzt wurde. Es bleibt euch also nichts anderes übrig, als zu üben, zu üben und nochmal zu üben. Grundvoraussetzungen für den Erfolg sind neben jeder Menge Übung jedoch auch ein gutes Reaktionsvermögen sowie ein durchtrainiertes Gedächtnis. Denn abgesehen von der relativ komplizierten Steuerung, müsst ihr euch auch noch die Tastenkombinationen der vielen verschiedenen Moves verinnerlichen. Zu den bekanntesten gehören hier mit Sicherheit der Six Step, die Windmill, der Baby Freeze sowie der Top Rock. Das sind sozusagen die Grundbewegungen jedes B-Boys, aus denen mehrere hundert andere Bewegungen abgeleitet werden können.

Karriere

Der Karrieremodus ist zweifellos das Herzstück von B-Boy. Bevor es mit der Karriere allerdings so richtig losgeht, müsst ihr euch erst einmal einen eigenen Tänzer erstellen, dessen Geschlecht, Grösse, Statur und Gesichtszüge ihr selbst bestimmen dürft. Solltet ihr das Aussehen eures Tänzers später einmal ändern wollen, könnt ihr dies problemlos tun. Weit wichtiger als das Aussehen ist jedoch euer Computer, auf dem ihr nicht nur nützliche Hinweise, sondern auch jede Menge E-Mails findet. Meist stammen diese von anderen B-Boys, die euch zu einem Duell herausfordern möchten. Solche Herausforderungen solltet ihr jeweils unbedingt annehmen, um frische Moves zu erlernen, Extras wie beispielsweise neue Kleidungsstücke freizuschalten und euch Respekt zu verschaffen. Denn nur so werdet ihr auch zu grösseren Wettbewerben eingeladen, wo ihr euer Können vor einem grossen Publikum unter Beweis stellen könnt.

B-Boy
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter

B-Boy


B-Boy


B-Boy


B-Boy


Tim Richter am 12 Okt 2006 @ 16:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen