GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bloody Roar 3: Review

  Playstation 2 


Beat`em Up Freaks kamen bisher nur mit den beiden Prüglern Tekken Tag Tournament und Dead or Alive 2 auf ihre Kosten. In diese Bresche will nun Hudson Soft mit Bloody Roar 3 springen. Man versuchte ein nicht alltägliches Spielprinzip zu gestalten. Ob dies aber auch gelungen ist und BR3 mit den 2 Topspielen mithalten kann? Lest selbst...



1998 brachte der Entwickler Hudson Soft das erste Bloody Roar auf den Markt. Das relativ neue Spielprinzip kombiniert mit guter Grafik wusste einige Tester zu begeistern, so dass das Spiel fast durchgehend sehr gute Wertungen einfuhr. Es folgte 1999 Bloody Roar 2: Bringer of the New Age, welches noch etwas besseres Handling und Effekte bot.

Story

Zoanthropoden, Menschen mit der Fähigkeit sich in Bestien zu verwandeln, mit einer Kampfkraft, welche die der gewöhnlichen Menschen bei weitem übersteigt. Viele Jahre vergingen, bis die Menschheit ihrer Existenz gewahr wurde.

Vor nicht allzu langer Zeit begann sich ein seltsames Phänomen unter den Anthropoden zu verbreiten. Sonderbare Zeichen erschienen auf ihrer Haut, Zeichen, die sie selbst Wappen nannten. Zoanthropaden mit solchen ?Wappen? waren zwar in der Lage die Grenzen ihrer eigenen Kraft zu überschreiten, doch sie zahlten einen hohen Preis dafür.

Mehrere Träger des Wappens starben aus unbekannten Gründen kurz nacheinander. Diejenigen, die die Organisationen bekämpften, die planten die Macht der Zoanthropoden zu missbrauchen, wurden von Todesangst befallen, als sie die Wappen auch auf ihrer Haut entdeckten.

Sie entschlossen sich dagegen anzukämpfen, auch wenn sie nicht wussten, wer oder was ihr Feind war. Welches Geheimnis tragen die Wappen in sich? Nicht einmal Gott weiss, wie viel Zeit ihnen noch bleibt... Dies ist nun die Frage, die der Spieler in Bloody Roar 3 herausfinden muss...

Bloody Roar 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Bloody-Roar-3


Bloody-Roar-3


Bloody-Roar-3


Bloody-Roar-3


Admin am 10 Mrz 2005 @ 11:53
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen