GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Club Football 2005: Review

  Playstation 2 


Neben den bekannten Fussball-Titeln wie Pro Evolution Soccer 4 oder FIFA Football 2005 kommt auch in diesem Jahr ein spezielles Spiel für die Fans des runden Leders auf den Markt. Das Ganze nennt sich

Club Football 2005

und bietet über zwanzig verschiedene Versionen, also Klubs. Wir haben uns die Editionen von Bayern München und BVB Dortmund einmal etwas näher angeschaut, und wir berichten euch nun, ob sich der Kauf nur für exzentrische Fans lohnt oder auch taktisch Anspruchsvolle Spieler auf ihre Kosten kommen.



Der Ball ist rund

Ihr habt die Auswahl zwischen drei Auswahlmenüs, nämlich dem Club-Menü, welches das Schwergewicht von Club Football darstellt, dem Exhibitions-Spiel und dem Extra-Menü. Zuerst wollen wir euch das Club-Menü näher bringen. Dort könnt ihr zwischen den zahlreichen Modi auswählen, die von einer kompletten Saison bis hin zu den speziellen Szenarios, wo ihr legendäre Spiele, wie etwa das Spiel Bayern München gegen Manchester United aus dem Jahre 1999, nachspielen könnt. Darüber hinaus gibt es im Modus Club-Album eine grosse Quantität an Informationen über den jeweiligen Verein, der die Club Football-Packung ziert. Viele Hintergrundinformationen über Verein, Spieler und auch schöne und kuriose Videos können dort frei geschaltet und nachher bewundert werden. Dies ist vor allem für treue Fans gedacht, welche die schönsten Momente ihres Vereines nochmals Revue passieren lassen wollen. Der Otto-Normal-Spieler wird wohl keinen grossen Anreiz darin finden, durch stundenlanges Spielen ein paar Videos anzusehen.

Wenn ihr keine Lust auf ein langes Vorgeplänkel habt, dann solltet ihr ein Exhibitions-Spiel starten, welches sinngemäss für ein Freundschaftsspiel steht. Hierbei gibt es natürlich alle gängigen Vereine zur Auswahl. Im Extra-Menü kann der Spieler eigene Turniere organisieren und natürlich auch spielen. Die Erstellung eines eigenen Spielers ist neu möglich, wobei die Parameter dafür nicht so zahlreich sind wie bei manch einem anderen Sportspiel.

Wer auf taktischen Fussballschach à la Pro Evolution Soccer 4 steht, wird mit Club Football 2005 eindeutig nicht viel anfangen können. Die Spieldynamik ist schnell gehalten und die Bewegungen der Hauptprotagonisten sind meistens sehr unrealistisch. So ist es keine Seltenheit, dass bei einem Aufeinandertreffen mehr als ein halbes Dutzend Tore fallen. Das liegt aber nicht nur an der Spieldynamik, sondern auch an der mässigen KI der Mitspieler und der ungenauen Defensiv-Steuerung.

Zehn Fussballspieler und ein Torhüter...

Auf dem Rasen selbst ähnelt vieles an eine Mischung von FIFA und TIF. Die Steuerung ist weitgehend mit derjenigen der Konkurrenz identisch, und sie ist leider etwas ungenau ausgefallen. Dies hat vor allem in der Defensive sehr schwere Folgen, da man heranrauschende Stürmer nur mit grosser Mühe vom Ball trennen kann. Auch die Torhüter-KI ist recht bescheiden. So lässt euer Keeper auch schon Bälle durch, die selbst eure Oma mit der Kappe gefangen hätte. Doch einmal in Rückstand geraten, ist das Spiel noch längst nicht verloren. Durch die unrealistische Ballphysik und dem schnellen Spielablauf kann man so locker drei Tore in kürzester Frist wieder aufholen. Hier besteht auch ein gewisser Reiz bei Club Football, da ein Spiel nie wirklich verloren ist, auch wenn man ein paar Tore hinten liegt.

Club Football 2005
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Club-Football-2005


Club-Football-2005


Club-Football-2005


Club-Football-2005


Admin am 10 Mrz 2005 @ 12:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen