GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

DSF Fussball Manager: Review

  Playstation 2 


Bereits Ende der 80er Jahre wurde von Anco das erste Spiel der ?Player Manager?-Serie ins Leben gerufen. Kurze Zeit später veröffentlichte Software 2000 den ersten Bundesliga Manager, damals noch für den Amiga. Jetzt, über ein Jahrzehnt später, ist das erste Fussball-Managerspiel für die PS2 erschienen. Das deutsche Sportfernsehen DSF steht Pate für ein Spiel, das schon von Anfang an keine guten Karten besitzt. Wir haben den

DSF Fussball Manager 2002

von UBI Soft unter die Lupe genommen. Das Cover des Spiels ziert ein lachender Udo Lattek.



Kleiner Rückblick

In diesen 12 Jahren seit Player Manager hat sich sowohl beim Fussball wie auch in der Spieleindustrie einiges getan. Fussballgott Maradona hat die Schuhe an den Nagel gehängt und der Amiga hat auch ausgedient. Was bleibt sind die Erinnerungen.

Anco und Software 2000 sorgten fast jährlich dafür, dass den virtuellen Balltretern und Hobbymanagern die Lust am Spielen nicht verging. Durch den Erfolg wachgerüttelt, stiegen weitere Firmen ins lukrative Geschäft ein. Auf der Insel hat Anco noch immer eine grosse Fangemeinde, obwohl die Spiele nie überragend waren. Hier im deutschsprachigen Raum liefern sich zwei Spiele jährlich ein Duell um den Thron: Der Bundesliga Manager von Software 2000 und die Anstoss-Reihe aus dem Hause Ascaron. Meiner Meinung nach hält aber Ascaron mit ihrem Titel Anstoss 3 die Spitzenposition unter den Managern immer noch inne.

Gameplay

Zu Beginn des Spiels wählt man sich eine Mannschaft aus einer der vier Ligen aus. Zur Auswahl stehen die Top-Ligen Europas: Italien, Deutschland, England und neu auch Spanien. Auch in dieser Version fehlt die Lizenz für Originalnamen. Sowohl Vereins- wie auch Spielernamen mussten leicht abgeändert werden. Ärgerlicherweise stellt uns das Game auch keinen Editiermodus zur Verfügung, welcher das Manko hätte beheben können. Insgesamt verfügt das Spiel über 850 Teams und mehr als 11000 Spielern. Das Ziel ist es, sein Team von unten nach ganz oben zu führen. Ein Gewinn des Champions-League Pokals mit einer Mannschaft die man ganz unten übernommen hat, bringt natürlich schon eine gewisse Genugtuung.

Die Optionen sind ziemlich vielseitig und bedürfen einer längeren Einspielphase. Taktische Einstellungen, Spieler kaufen und verkaufen und Verträge verlängern. Die grosszügigen und vielseitigen Trainingsoptionen können individuell an die Spieler angepasst werden.

Die Option, ein Trainingslager zu organisieren fehlt leider komplett. Es besteht auch keine Möglichkeit mit Freunden zu zocken. Der Multiplayer-Modus wurde ganz weggelassen. Auch auf den Ausbau des Stadions oder den Verkauf von Fanartikeln muss der Spieler verzichten. Die Höhe des Eintrittspreises kann leider auch nicht definiert werden.

Wie auch bei der Grafik hat sich auch beim Gameplay gegenüber dem PSOne Vorgänger nicht allzu viel verändert.

DSF Fussball Manager
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

DSF-Fussball-Manager


DSF-Fussball-Manager


DSF-Fussball-Manager


DSF-Fussball-Manager


Admin am 10 Mrz 2005 @ 13:48
oczko1 Kommentar verfassen