GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Deadly Skies III: Review

  Playstation 2 


Alle Konsolen kommen in den Himmel: Nach jeweils einer Folge für Dreamcast und XBox erscheint mit

Deadly Skies III

nun exklusiv der dritte Teil der Luftkampf-Simulation für die PS2.



Anim(e)ierter Luftkampf

In Deadly Skies III fliegt ihr als Delta-Squadron-Kampfpilot Leutnant Ken Thomas für die irdische E.D.A.F., eine von den Erdenbewohnern flugs ins Leben gerufene Welt-Verteidigungs-Armee. Unsere schöne Erde wird nämlich bedroht durch ausserirdische Welteneroberer namens O.C.C. und ihr macht euch entsprechend auf, den Planeten zu retten. Damit wäre die klischeebeladene Geschichte des Spiels auch schon erzählt. Im Spiel funktioniert das nicht ganz so schnell, denn zwischen und während der Missionen gibt es lange und genauso weilende Dialoge, die durch mehr oder weniger hübsche Anime-Filmchen angereichert werden. Mehr als hübsch sind darin immerhin eure zahlreich vorhandenen weiblichen Vorgesetzen dargestellt, denen ihr in den Einsatzbesprechungen immer wieder begegnet. Auch während des Gefechts hört ihr die zugegebenermassen sympathischen, aber äusserst nervigen Damen, die euch ständig Warnungen und Anweisungen um und in die Ohren hauen und säuseln. Zum Glück sind die Luftkämpfe ansonsten leicht zu handhaben. Dank Anfängersteuerung legt sich euer Kampfjet immer wieder automatisch in die Horizontale. Wer es zumindest etwas realistischer mag, kann dies einstellen und darf dann auch munter vor sich hin rollen. Aber selbst in diesem Fall bleibt Deadly Skies III höchst arcade-lastig und einfach kontrollierbar.

Viel(e)Flieger

Ebenso wenig realistisch, dafür höchst vielseitig ist die Auswahl an Flugzeugen, die euch im Laufe des Spiels angeboten werden. Da gibt es Doppeldecker-Modelle aus dem Zweiten Weltkrieg, aber auch futuristische Stealth-Fighter, die die Welt noch nicht gesehen hat (deshalb heissen sie wohl auch so). Insgesamt stehen über 130 Flieger zur Verfügung, die ihr bei eurem Flugzeughöker um die Ecke für euren wohlverdienten Lohn erstehen könnt. Oder ihr spendet das Geld in bessere Ausrüstung wie ferngesteuerte oder zielsuchende Raketen. Das sorgt für reichlich Abwechslung, was bei den 60 Missionen auch Not tut. Denn gerade die gestalten sich bezüglich Spielverlauf sehr abwechslungsarm.

Deadly Skies III
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Deadly-Skies-III


Deadly-Skies-III


Deadly-Skies-III


Admin am 10 Mrz 2005 @ 13:26
oczko1 Kommentar verfassen