GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Death by Degrees: Review

  Playstation 2 


Der Star aus Tekken ist zurück Nina Williams hat ein ganz eigenes Spiel erhalten. Es geht diesmal nicht mehr nur darum, gegen unzählige Gegner im Ring anzutreten. Viel mehr können die Spieler hier eine spannende Story vor dem Ring erleben. Wir schauen uns das etwas genauer an und sehen, ob solche Randgeschichten ihren Reiz behalten.

Die Story

Um allen Spielern und Fans der Tekken Serie einen guten Durchblick zu verschaffen, sollte noch die zeitliche Anordnung des Spieles geklärt werden. Denn Nina´s Geschichte spielt hier vor dem ersten Tekken - Teil. Und so wird es in der Hauptsache um Ereignisse gehen, die Nina dazu veranlasst haben, am Iron Fist-Turnier teilzunehmen.

Das Bermuda Dreieck ist für viele Menschen zu einer mystischen Stelle geworden. Riesige Schiffe sind hier verschollen und auf unerklärliche Weise einfach im Nichts verschwunden und teils erst Jahre später wieder aufgetaucht. Wissenschaftler haben keine Erklärung für dieses Phänomen. Ein weiteres, sehr wichtiges Schiff ist plötzlich verschwunden.

Agenten aus unterschiedlichen Sicherheitsbereichen übernehmen die gemeinsame Verantwortung, um eine Waffe namens "Salacia" unschädlich zu machen. Doch in welcher Form hängt Nina da mit drin? Was hat das alles mit dem verschwundenen Kreuzer zu tun? Viele Fragen, die im Laufe des Spieles noch für einige Überraschungen sorgen werden.

Nachdem das Spiel in die Konsole eingelegt wurde, hat der Spieler das Gefühl, einen Film zu bestaunen. Die Erzählungen, die zum Video gezeigt werden, sind allesamt in deutscher Sprache gehalten, was sehr positiv zu bewerten ist. Auch im weiteren Verlauf bleibt die komplette Sprachausgabe in Deutsch. So kann wirklich jeder der Story folgen. Nach den ersten gut gemachten Bildern werden Szenen aus verschiedenen Kämpfen gezeigt, die natürlich mit der entsprechenden Musik sehr actionlastig präsentiert werden.

Hat der Spieler diese Szenen lange genug gesehen, wird weiter gedrückt und das Menü erscheint. Hier sind viele Menüpunkte noch nicht verwendbar. Das ergibt sich erst im Laufe des Spieles. Etwas nervig ist schon der Anfang des Spieles, denn jetzt wird erst noch ein weiteres Video gezeigt. Das dauert dann auch noch ein paar Minuten und nachdem die Daten endlich geladen wurden, darf selbst Hand angelegt werden.

Death by Degrees
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Claudia Gruell

Death-by-Degrees


Death-by-Degrees


Death-by-Degrees


Death-by-Degrees


Claudia Gruell am 26 Apr 2005 @ 09:07
oczko1 Kommentar verfassen