GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Demon Stone: Review

  Playstation 2 


Eine Welt, die dem Untergang geweiht ist, nur einer kann die Menschheit retten. Zwei Dämonen-Meister, die einen Streit ausfechten, um die Herrschaft an sich zu reissen, doch dieser eine Held schafft es, beide in einen Dämonen-Stein zu bannen. Er verteilt die einzelnen Schlüssel so gezielt, dass keiner mehr diesen Stein öffnen kann. Doch hatte er nicht mit einer so grossen Macht der beiden Herrscher gerechnet. Sie sorgen schon für sich selbst und finden immer einen Ausweg.



Drei Helden, drei Schicksale

Noch während man versucht die Tragik der Geschichte zu erfassen, wird man regelrecht in das Spielgeschehen reingeworfen. Plötzlich und nichts ahnend steht man einfach zwischen um sich schlagende Orks und anderen Monster, und beginnt sich zu verteidigen. Dieser Punkt dürfte bei fast jedem sofort die Erinnerung an das Spiel Herr der Ringe wecken. Denn genauso erging es jenen Spielern schon einmal. So wundert es auch nicht, wenn wir nur von links nach rechts rennen können, um alles um uns herum abzuschlachten. Praktisch wie noch nie brennt der herumfliegende Drache die blockierenden Holzzäune weg. Nur von ihm erwischen lassen sollte man sich nicht. Die Kamera lässt sich nicht hinter den Helden platzieren, sondern eher als Beobachtungspunkt von der Seite.

So pflastert man seinen Weg mit sehr vielen Leichen, die allerdings nach kürzester Zeit in Luft aufgehen. Nicht lange kämpft euer Charakter Rannek alleine durch die Horden von Feinden. Er bemerkt eine Kämpferin, die ein paar kleine Schwierigkeiten zu haben scheint. Zhai, die Schurkin befreit sich aus ihrem Käfig und wartet nun darauf von euch übernommen zu werden. So erhält der Spieler nun auch einen Eindruck der Fähigkeiten dieser Elfen-Mischlings-Frau. Doch wie sicher jeder über das Spiel mitbekommen hat, fehlt noch der Dritte im Bunde. Da eure beiden Helden durch Bogenschützen festgenagelt werden, muss der Magier Illius sein Bestes geben. Nachdem nun alle drei vereint gegen die Monster siegen konnten, werden sie vom feuerspeienden Drachen in eine Höhle getrieben.

Trainiere Deinen Körper

Das erste Kapitel endet in dieser Höhle und ihr findet euch in einem sehr komplexen Auswahlmenü wieder. Hier gilt es, jeden einzelnen Charakter immer weiter aufzubauen um im Laufe der Geschichte besser zu werden. So kann man zur Bezahlung einzelner Fertigkeiten die erworbenen Erfahrungspunkte benützen, die jeder Held gesammelt hat. Auch hier denken wir während der gesamten Auswahl stark an den Herr der Ringe, denn das Prinzip scheint sich hier zu gleichen. Für bessere und stärkere Waffen gilt es das erworbene Gold zu benützen. Die gesamte Auswahl für jeden einzelnen der Charaktere nimmt schon eine ganze Menge Zeit in Anspruch und wirkt an sich auch etwas umständlich. So ist zum Glück auch ein Menüpunkt vorhanden, der die Arbeit für alle drei übernimmt.

Demon Stone
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Demon-Stone


Demon-Stone


Demon-Stone


Demon-Stone


Admin am 10 Mrz 2005 @ 13:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen