GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Devil May Cry: Review

  Playstation 2 


Die spielbare Demoversion von Devil May Cry, welche dem Game Resident Evil: Code Veronica X beilag, war für so manchen mit ein Kaufgrund für das Spiel. Und der Vorgeschmack, der mit dieser Demo geboten wurde, liessen auf ein Actiongame der Extraklasse hoffen. Jetzt ist Devil May Cry ? die Vollversion auch bei uns seit ein paar Tagen erhältlich und wir präsentieren euch unseren ausführlichen Testbericht.



Die Story

Einer Legende zufolge wurde vor etwa 2000 Jahren in einem der dunkelsten Löcher der Unterwelt der Teufelsprinz Mundus geboren, der innert kürzester Zeit im Vollbesitz seiner Kräfte war, den Thron übernahm und fortan als Kaiser die Unterwelt beherrschte. Schon bald startete er eine Invasion gegen die Menschenwelt, um auch diese unter seine Kontrolle zu bringen. Doch ein mächtiger Teufelsritter namens Sparda stellt sich, aus Mitleid mit den Menschen, gegen dieses Vorhaben und kämpfte mit einer Rebellenarmee gegen den Kaiser und seine Gefolgsleute an. Schliesslich wird der Kaiser besiegt und in einer Gruft eingekerkert.

Sparda verlässt daraufhin die Unterwelt und heiratet eine Menschenfrau. Schon bald wird ein Sohn, halb Mensch halb Teufel geboren ? Dante. Jetzt, 2000 Jahre später wird Mundus aus seinem Kerker freigelassen, und dieser startet erneut einen Angriff auf die gesamte Oberwelt. Der einzige, welcher ihm etwas entgegensetzen kann, ist Spardas Sohn Dante mit seinen übermenschlichen Kräften. Im Game übernimmt der Spieler jetzt den Part Dante`s und versucht das Böse, welches durch Mundus verkörpert wird, ein für allemal zu besiegen.

Die Hintergrundstory ist eher simpel ausgefallen und übernimmt im Spiel selber eigentlich nie eine tragende Rolle. Vielmehr wird das Gameplay von knallharter, rasanter Action dominiert. Und das ist auch gut so.

Devil May Cry
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Tags:
DMC
Dante

Devil-May-Cry


Devil-May-Cry


Devil-May-Cry


Devil-May-Cry


Admin am 10 Mrz 2005 @ 13:35
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen