GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dragonball Z - Budokai Tenkaichi 2: Review

  Playstation 2 

Es gab einmal eine Zeit, da waren Son-Goku und seine Kollegen ebenfalls auf einen Erfolgstrip wie es die Pokémon einmal waren. Doch langsam, aber sicher geht dem Anime-Konsortium die Luft aus. Also höchste Zeit, auf diese Welle zurück zu springen. Auf RTL 2 läuft endlich Dragonball GT und Atari bringt mit Dragonball Z Budokai Tenkaichi 2 auch ein neues Videospiel auf den Markt. Der Vorgänger konnte uns bereits begeistern und nachfolgend erfahrt ihr, ob es auch der Nachfolger in sich hat.

Finde alle sieben Dragonballs

Die komplette Geschichte rund um das Phänomen Dragonball ist ellenlang und nur für wirkliche Fans verständlich. Allen anderen, die damit nichts anfangen können und diesen Titel trotzdem spielen möchten, geben wir einen Crashkurs. Im Grossen und Ganzen geht es in der Dragonball Z-Saga um die sagenumwobenen und sehr begehrten sieben Dragonballs, welche, alle zusammengesammelt, den monströsen und guten Drachen Shenlong rufen, der einem jeden Wunsch erfüllen kann. Dieses Mysterium spielte in den alten Staffeln eine tragende Rolle. In den neuen Episoden spielt es jedoch nur eine Nebenrolle und der Kampf von Gut gegen Böse rückt mehr in den Vordergrund. Das Gute wird von den Z-Kriegern verkörpert. Angeführt von Son Goku, müssen diese in etlichen Abenteuern gegen die bösen Kräfte des Universums antreten. Nach und nach werden alle Beteiligten mächtiger und ein Bösewicht nach dem anderen folgt. Schaltet ihr das erste Mal die Konsole ein, werdet ihr von einem stimmungsvollen Intro begrüsst, welches euch in die Welt der Sagen einführt.

Lasset die Spiele beginnen

Wie bei etlichen Beat'em Ups, gibt es auch hier viele verschiedene Spielmodi. Im so genannten Dragon-Adventure-Modus dürft ihr alle Kämpfe nachspielen, die es je im Dragonball-Universum gegeben hat. So müsst ihr als Erstes die Erde vor den Bösen Saiyajin retten, danach fliegt ihr auf den Planeten Namek, um das legendäre Duell zwischen Freezer und Son Goku nachzuspielen. Nach diesen Eskapaden folgt die Cyborg- und Cellgeschichte. Zum Schluss müsst ihr euch dem Fettsack Boo und den vielen anderen Kämpfern aus dem GT-Universum stellen. Die einzelnen Kämpfe sind dabei nicht nur durch ansehnliche Zwischensequenzen voneinander getrennt, sondern auch die Weltkarte ist wieder mit an Bord. Nach jedem Kampf landet ihr wieder auf der Weltkarte, welche aus Budokai 3 noch bekannt ist. Jetzt macht ihr euch gemütlich auf dem Weg zum nächsten, rot markierten Schauplatz.

Was jedoch ärgerlich ist, ist dass ihr nach jedem verlorenen Duell den Kampf nicht sofort wiederholen dürft, sondern den Umweg über die Weltkarte nehmen müsst - dies kostet euch Zeit und einige Ladezeiten. Eine kleine Notiz am Rande: Alles in allem werdet ihr beinahe einhundert unterschiedliche Kämpfer zu Gesicht bekommen. Jeder von ihnen wurde mit individuellen Animationen, Spezialattacken und den originalen englischen Synchronstimmen ausgestattet. Des Weiteren können sich einige sogar während des Kampfes verwandeln - klasse.

Habt ihr diesen Modus überstanden, könnt ihr euch im Ultimativen Kampf beweisen. Hierbei wartet eine Weltrangliste auf euch, die es zu erklimmen gilt. Natürlich müsst ihr von ganz unten starten und euch durch Herausforderungen bis nach oben schlagen. Auch hier könnt ihr neue Handlungsstränge für den Z-Battle-Gate-Modus erspielen. Der Wettkampf führt euch in das alljährlich stattfindende Weltturnier ein. Hier kämpft ihr wie in der Serie nach dem KO-System. Ausserdem könnt ihr einen Gegner aus dem Ring befördern, was auch als Sieg gilt. Des Weiteren dürft ihr noch normale Duelle gegen den Computer oder eure Freunde bestreiten. Anfänger dürfen sich im Training die Basisbegriffe aneignen, welche nicht nur gut erklärt, sondern auch veranschaulicht werden.

Dragonball Z - Budokai Tenkaichi 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Dragonball-Z---Budokai-Tenkaichi-2


Dragonball-Z---Budokai-Tenkaichi-2


Dragonball-Z---Budokai-Tenkaichi-2


Dragonball-Z---Budokai-Tenkaichi-2


Daniel Hanin am 11 Dez 2006 @ 14:31
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen