GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

EyeToy - Kinetic: Review

  Playstation 2 

Laut diversen Studien sind die Bürger in Deutschland durchschnittlich zu dick und genauso sieht es auch in den grössten Teilen Europas aus. Um dies zu bekämpfen, gibt es immer mehr Hilfsmittel, um diesen Trend nicht fortzusetzen. Dabei besteht natürlich jederzeit die Möglichkeit, ins nächstgelegene Fitnessstudio zu gehen. Doch viele Menschen haben damit ein Problem und treiben viel lieber zu Hause alleine oder mit Freunden ihren Sport. Es scheint, als ob Videospieler nun auch endlich einen klaren Vorteil hätten, denn mit

Eye Toy Kinetic

soll ein ganz persönlicher Hometrainer entstanden sein. Sieht aus, als wäre hier wesentlich mehr als nur ein Spiel zu erwarten.



Voraussetzungen

Es gibt gewisse Dinge, die sollte ein Videospieler vor dem Einlegen dieses Spieles wissen. Es bringt unter anderem einfach nicht viel, diesen Hometrainer benutzen zu wollen ohne eine USB-Kamera zu besitzen. Wer also bereits Erfahrung sammeln konnte mit anderen Eye Toy-Spielen, sollte seine Kamera einsatzbereit halten und das mitgelieferte Weitwinkel-Objektiv daran anbringen. Weiterhin wäre noch anzumerken, dass ein Computerspiel niemals den menschlichen Trainer vollständig ersetzen kann. Es gibt immer wieder Übungsaufgaben, die der Spieler falsch machen kann, wenn er nicht genauestens an das gezeigte Vorbild herankommt. Da kann es unter anderem schon auch mal zu unerwünschten "Nebenwirkungen" wie Zerrungen oder Verrenkungen kommen. Auch sehr übergewichtige oder schwangere Spieler sollten vor der Anwendung besser mit einem Arzt sprechen, um keine gesundheitlichen Risiken einzugehen.

Wenn nun aber alle Voraussetzungen geschaffen wurden, steht dem sportlichen Ereignis nichts mehr im Wege. Doch bis zur ersten Übung bedarf es noch ein wenig der Geduld. Erst einmal muss der Spieler verschiedene Daten eingeben, damit auch wirklich ein passendes Übungsprogramm erstellt werden kann. So wird nun gleich überprüft, ob auf der Memory Card genügend Speicherplatz vorhanden ist. Nach und nach werden Fragen wie Gewicht, Grösse, Alter, Kondition und einige andere Punkte abgearbeitet. Nachdem alle Daten eingegeben wurden, kann der Spieler die Position der Kamera noch einmal ganz genau einstellen. Vor allem die Schärfe muss nach dem Anbringen des Weitwinkel-Objektives verändert werden. Natürlich können nun auch diverse andere Optionen eingestellt werden, die zur besseren Nutzung führen.

EyeToy - Kinetic
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Claudia Gruell

EyeToy---Kinetic


EyeToy---Kinetic


EyeToy---Kinetic


EyeToy---Kinetic


Claudia Gruell am 19 Okt 2005 @ 07:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen