GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Folklore: Review

  Playstation 3 

Wirklich innovative Spiele gibt es heutzutage leider nur noch äusserst selten. Grund dafür ist, dass viele Entwickler lieber auf Altbewährtes setzen, anstatt frische, gewagte Ideen auszuprobieren. Ganz ander die Jungs von Game Republic, welche in ihrem neuesten Werk Folklore voll und ganz auf Innovation setzen. Die Idee zum neuartigen Action-Abenteuer-Rollenspiel-Mix hatte kein Geringerer als der berühmte Spieldesigner Yoshiki Okamoto, der sein Können bereits bei Titeln wie Onimusha, Resident Evil und Devil May Cry unter Beweis gestellt hat. Ob Folklore an die Erfolge seiner früheren Werke anknüpfen kann, erfahrt ihr in unserem Review.

Ellen war gerade mal fünf Jahre alt, als ihre Mutter spurlos verschwand. Jetzt, rund 15 Jahre später, erhält sie plötzlich einen Brief, in dem steht, sie solle sich zum irischen Dorf Doolin begeben. Das Mysteriöse dabei ist, dass die Nachricht anscheinend von ihrer totgeglaubten Mutter stammt. Obwohl ihr das ziemlich seltsam vorkommt, macht sich Ellen, ohne zu wissen, was genau sie erwartet, unweigerlich auf den Weg. Zur gleichen Zeit erhält der Journalist Kean einen sehr seltsamen Anruf. Auch er soll sich nach Doolin begeben, was er ebenfalls ohne zu zögern macht. Allerdings nicht weil er hofft, ein vermisstes Familienmitglied zu finden, sondern weil er eine äusserst heisse Story wittert.

Bereits kurze Zeit nach ihrer Ankunft werden beide Protagonisten merken, dass Doolin alles andere als ein normales Dorf ist. Denn einmal im Jahr öffnet sich hier ein Portal, durch welches Sterbliche ins Jenseits gelangen können, welches von den mächtigen Folklore bewacht wird. Unterstützt werden diese von albtraumhaften Wesen, den so genannten Folks, von denen es unzählige Arten gibt, mit einzigartigen Kräften und Fähigkeiten. Nichtsdestotrotz müssen Ellen und Kean ins Jenseits reisen, um Kontakt mit den Toten aufnehmen zu können und Antworten auf ihre Fragen zu erhalten.

Folklore Bild

Seelensammler

Zu Beginn jedes Kapitels müsst ihr euch entscheiden, welchen Charakter ihr steuern möchtet. Eine allzu grosse Rolle spielt das allerdings nicht, da ihr sowieso beide Geschichten durchgespielt haben müsst, um wirklich alles gesehen und erlebt zu haben. Trotz der Tatsache, dass ihr mit ihnen oft an denselben Orten unterwegs seid und identische Gegner bekämpfen müsst.

Folklore
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter


Folklore


Folklore


Folklore


Folklore


Tim Richter am 13 Nov 2007 @ 12:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen