GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Freak Out - Extreme Freeride: Review

  Playstation 2 

Nicht mehr lange, dann herrscht endlich wieder Sommer. Obwohl, bei solch traumhaften Temperaturen wie wir sie aktuell begrüssen, denkt man ja teilweise schon, dass der Sommer endlich angekommen ist. Adrenalinjunkies schmeissen sich aufs Bike und radeln die gefährlichsten Strecken oben ohne ab, Leichtathleten bereiten sich auf die langen und schweren Wettbewerbe vor und vereinzelte Gruppen üben bereits ihre waghalsigen Extrem-Sportarten aus. Aber warum in der Sonne braten, wenn man auf dem heimischen TV den Winter noch hat? Denn JoWood schickt euch mit Freak Out: Extreme Freeride auf die verschneiten Pisten. Ob das deutsche Wintersportspektakel mit der harten westlichen Konkurrenz wie SSX mithalten kann, erfahrt ihr in unserem verschneiten Test.

Leute, die schon einmal ein Fun-Sport-Game gedaddelt haben, sollten eigentlich wissen, um was es in solch einem Spiel geht. Ihr müsst vorrangig auf waghalsigen Pisten möglichst schnell, mit spektakulären und gefährlichen Tricks ins Ziel gelangen - am besten als ganzes Stück! Ihr müsst also nicht nur mit einer Wahnsinnsgeschwindigkeit ins Ziel brettern, sondern auch noch den Punktescore im Auge behalten. Das Punktekonto könnt ihr mit spektakulären und halsbrecherischen Tricks in die Höhe treiben. Bevor ihr euch aber ohne Aufwärmen auf die Piste wagt, solltet ihr euch auf jeden Fall den Freeride-Modus näher ansehen. Hier bekommt ihr eine schnelle Einweisung, wie das Ganze eigentlich funktioniert. Erste Übungsfahrten über das wunderschöne Weiss werden gewagt und erste Stunts vorgestellt. Im Grunde genommen entscheiden die einzelnen Sprünge - über Sieg und Niederlage. Sie müssen zum einen gut aussehen, zum anderen aber auch möglichst gefährlich sein. Je waghalsiger eure Stunts ausfallen, desto mehr Punkte bekommt ihr gutgeschrieben. Natürlich müsst ihr am Ende eines Stunts mit beiden Beinen auf den Skiern bleiben, sonst landet ihr Kopf voraus im kalten Schnee und verliert die soeben erlangten Punkte wieder.

Eine andere Spielweise ergibt sich beim so genannten Missionsmodus. Wie der Name bereits verrät, gilt es hier, einzelne Herausforderungen zu meistern. Dies gestaltet sich ähnlich wie beim Spiele-Bruder Tony Hawk: Schafft ihr es zum Pistenende nicht, alle Herausforderungen zu erfüllen, könnt ihr das Ganze noch ein weiteres Mal probieren. Was erledigt wurde, wird mit einem Häkchen versehen, von der Liste gestrichen und gilt als gemeistert.

Ein weiterer Spielmodus des Titels ist der Bone Ride, dessen Spielprinzip einfacher nicht sein könnte. Ihr müsst bei der Abfahrt lediglich alle möglichen Items einsammeln, die euch vor die virtuellen Skier kommen. Last but not least wäre da noch der Slopestyle-Modus: Hier entscheiden über Sieg oder Niederlage ganz allein die Punkte, die ihr für eure Stunts bekommt. Am Anfang eines Rennens bekommt ihr eine bestimmte Punktzahl vorgelegt, die ihr dann selbstverständlich überbieten müsst - nicht immer leicht, aber eine herrliche Herausforderung.

Freak Out - Extreme Freeride
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Freak-Out---Extreme-Freeride


Freak-Out---Extreme-Freeride


Freak-Out---Extreme-Freeride


Freak-Out---Extreme-Freeride


Daniel Hanin am 01 Mai 2007 @ 13:01
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen