GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

G1 Jockey: Review

  Playstation 2 


Ein Pferderennspiel ist kaum die Art von Game, das viele Spieler anspricht. Trotz diesem Faktum hat sich THQ entschlossen, das in Japan populäre

G1 Jockey

auch in Europa herauszubringen. Entwickelt wurde der Titel von der durch Kessen bekannten Spieleschmiede Koei. Ihr übernehmt die Rolle eines jungen Jockey`s, der sich in der Welt des Pferdesports etablieren und Ruhm erlangen soll...



Welcher Stall?

Neben den obligaten Modi für Einzelrennen, Trainings und 2-Spieler ist bestimmt der Karriere Modus der Interessanteste. Darum konzentriert sich dieser Bericht auch auf dieses Feature. Wie es sich gehört, fängt man ganz klein an. Zuerst wählt man einen Reitstall aus, und wird dann von virtuellen Stallbesitzern, Agenten und dergleichen eingewiesen. Leider läuft das ganze ziemlich langweilig ab, und man muss ohne Sprachausgabe auskommen. Das erste Ziel, das man anstrebt, ist der Titel des Lehrlings des Jahres. Mit der Zeit bestreitet man dann die prestige-trächtigen G1-Rennen. Schlussendlich, wenn man auf der Rennbahn immer sein Bestes gibt, ist man am Ende einer Saison die Nummer 1 von etwa 70 Jockey`s und das Spiel ist erfolgreich beendet.

Respekt verschaffen

Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Am Anfang wird man als Grünschnabel von den wichtigen Leuten des Pferderennsports kaum beachtet. Erst muss man sich mit guten Leistungen Respekt verschaffen. Je erfolgreicher man ist, desto mehr Vertrauen bringen einem die Reitstallbesitzer entgegen und desto eher sind sie bereit, ein gutes Pferd herauszurücken. Wenn man jedoch eine Niederlage nach der anderen einfährt, wird man schnell als Versager abgestempelt und bekommt höchstens noch die Stallhüter, sprich die lausigen Gäule. Das Vertrauen der verschiedenen Ställe reicht dabei von 0-250 (DU willst ein Pferd von uns reiten? Ich küsse deine Füsse, bitte reite unser Pferd).

G1 Jockey
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

G1-Jockey


G1-Jockey


G1-Jockey


G1-Jockey


Admin am 10 Mrz 2005 @ 15:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen