GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Gene Troopers: Review

  Playstation 2 

Gentechnik ist eine Wissenschaft, die bis heute noch nicht richtig erforscht ist. In Cauldrons Sci-Fi-Shooter Gene Troopers hingegen ist diese Technik sehr wohl erforscht und ihr seid auch ein Opfer davon. Ob die Jagd nach DNA-Kugeln und die Suche nach eurer Tochter wirklich gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Der Anfang vom Ende

Festgeschnallt und bewusstlos liegt ihr nun hier. Plötzlich eine schwere, krachende Explosion - ihr werdet aus dem Schlaf gerissen. Um euch herum befindet sich eine Glaswand, in der ihr eingeschlossen wart. Dank der Explosion ist diese zerborsten und ihr seid frei. Doch Vorsicht, vor euch befindet sich eine Wache, welche gerade den Verursacher der vermeintlichen Explosion gefasst hat. Von hinten schleicht ihr euch nun hin zur Wache und verpasst ihr einen harten, gezielten Schlag ins Genick. Nach kurzem Smalltalk mit dem Täter bekommt ihr eure erste Waffe - eine Plasmapistole und die Reise kann beginnen.

Shooter-Alltag

Wie für Shooter typisch, bewegt ihr euer Alter Ego mit den zwei Analogsticks und feuert, was das Zeug hält. Ab und zu müsst ihr einen Schalter umlegen, um weiter zu kommen - mehr wird euch nicht abverlangt. In Gene Troopers stehen Action und Story klar im Vordergrund. Letztere wird durch Sequenzen in Spielgrafik erzählt. Bei manchen Gesprächen dürft ihr selbst eingreifen und Fragen und Antworten aussuchen. Ihr dürft jederzeit speichern und laden, dadurch bleiben euch ewig lange Laufwege erspart. Nach kürzester Zeit erfahrt ihr, dass euer Raumschiff entführt wurde und ihr so genannte Gene Troopers werden solltet: Genmanipulierte, von Parasiten kontrollierte Wesen.

Wer hat meine Gene?

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Entführer zwar euren Körper modifizieren, euren Willen aber nicht brechen konnten. So könnt ihr auf alle Vorteile eines Gene Troopers zurückgreifen, euch dabei aber ohne Einwirkung auf euren Willen bewegen. Ihr könnt im Laufe des Spiels euren Körper und Fähigkeiten stetig verbessern. Habt ihr einem Gegner das Leben genommen, hinterlässt dieser DNA-Kugeln, die ihr aufsammeln solltet. Im Menü könnt ihr dann auf den Unterpunkt Upgrades klicken und euch wird angezeigt, wie viele Kugeln ihr bereits gesammelt habt und welche Fähigkeiten ihr damit aufwerten könnt.

Ihr könnt zum Beispiel eure Kraft verbessern und erhaltet dadurch eine grössere Durchschlagskraft. Einziger Unterschied zwischen Skills und Fähigkeiten ist, dass letztere Bio-Energie benötigen. Eine kleine Anzeige verrät euch aber zu jeder Zeit, wie viel ihr noch zur Verfügung habt. Ist diese einmal leer, füllt sie sich von alleine stetig wieder auf.

Gene Troopers
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Gene-Troopers


Gene-Troopers


Gene-Troopers


Gene-Troopers


Daniel Hanin am 28 Feb 2006 @ 06:38
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen