GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Genji - Days of the Blade: Review

  Playstation 3 

Der geschichtliche Hintergrund von Japan und den dazugehörenden Samurais war lange Zeit ein heikles Thema. Denn der Glauben und das Handeln der Japaner und vor allem der Samurai war und ist eines der Phänomene, die bis heute nicht wirklich geklärt wurden. Mit Genji: Days of the Blade schickt euch Game Republic erneut in das ferne mittelalterliche Japan. Ob sich der PlayStation 2-Nachfolger auf der neuen Next Gen-Konsole auch so bravourös schlägt oder doch noch etwas Entwicklungszeit gebraucht hätte, erfahrt ihr in unserem Test.

Aus alt mach neu

Der Nachfolger des PlayStation 2-Geschnetzels entführt euch erneut in das altertümliche Japan des dreizehnten Jahrhunderts und führt die Geschichte rund um Yoshitsune weiter. Auch dieses Mal dreht sich alles um den Kampf zwischen dem Genji- und dem Heishi-Clan. Erneut verleihen die sagenumwogenden Amahagane ihren Trägern übermenschliche Kräfte. An eurer Seite kämpft erneut euer Freund und Helfer Benkei - diesen dürftet ihr bereits aus dem Vorgänger kennen. Im Laufe der Story, die durch wunderschöne Zwischensequenzen weitererzählt wird, stossen zwei weitere Kämpfer - Buson und Shizuka - zu eurer kleinen Gruppe. Nach Adam Riese macht dies also vier Helden, die über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen - klingt nach reichlich Spass und Abwechslung. Im Laufe des Spiels, dürft ihr auch jeden Helden selbst steuern. Ob ihr die Apokalypse abwehren könnt? Dies werdet ihr schon selbst herausfinden müssen!

Alle Macht der Waffen

Natürlich schlüpft ihr in die Rolle der Befreier, welche ebenfalls im Besitz eines Amahanages sind. Doch nur, wenn ihr alle Steine findet und für das Gute einsetzt, könnt ihr das Land vor dem drohenden Untergang retten. Bis es jedoch dazu kommt, müsst ihr euch jeder Menge fieser Gegner und angsteinflössender Endgegner stellen, wodurch ihr nach und nach an Stärke und Erfahrung gewinnt. Die harte Action wird nur selten durch kleinere Rätsel unterbrochen. Diese hätte man aber locker weglassen können. Denn diese halten einen mehr auf, als dass sie Spass machen. So müsst ihr beispielsweise drei magische Blumen finden und diese zerstören, um eine versiegelte Tür zu öffnen. Da die Steuerung sehr konventionell gehalten wurde, geht sie euch bereits nach kürzester Zeit in Fleisch und Blut über und ihr dürft verheerende Schwert-Combos entfesseln. Richtig impulsiv werden die Gefechte erst dann, wenn ihr die Kraft der Amahagane entfesselt. Mit jedem Treffer, den ihr landet, lädet sich eine magische Leiste auf. Ist diese gefüllt, könnt ihr durch Druck auf die L1-Taste die Kraft der Steine aktivieren. Dadurch stellt sich eine Art Bullet-Time ein, die die Aktionen der Gegner verlangsamt. Lasst ihr nun die gegnerische Horde zuerst angreifen, könnt ihr durch den rechtzeitigen Druck auf die aufblinkende Taste einen schmetternden Angriff loslassen. Dies ist vor allem bei Bosskämpfen und extrem harten Gegenspielern ein willkommenes Feature.

Damit ihr gegen die Horde an Gegnern nicht alleine auf dem Schlachtfeld steht, schliessen sich euch bereits nach kurzer Spielzeit die restlichen drei Kameraden an. Wenn ihr eure Kameraden aufgelesen habt, könnt ihr zu jeder Zeit zwischen ihnen wechseln. Mit welchem Charakter ihr das Spiel jedoch spielt, liegt in eurem eigenen Ermessen. Während Yoshitsune wendig und sehr beweglich ist, kann Benkei vor allem durch harte Schläge punkten. Buson hingegen ist ein Meister des Speeres und der Verteidigung. Shizuka wiederum hält sich die Gegner mit ihrem Fächer auf Distanz. An manchen Stellen im Spiel wird euch jedoch vom Programm ein Charakter aufgebunden. Auch in den Levels kann es manchmal von Vorteil sein, einen der Vier zu steuern, denn an gewissen Stellen könnt ihr Items nur mit einem der Charaktere finden. Ausserdem werdet ihr immer wieder Türen finden, die nur Benkei öffnen kann. Das Wiederspielen der Levels macht also durchaus Sinn.

Genji - Days of the Blade
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Genji---Days-of-the-Blade


Genji---Days-of-the-Blade


Genji---Days-of-the-Blade


Genji---Days-of-the-Blade


Daniel Hanin am 25 Mrz 2007 @ 19:25
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen