GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ghost Recon - Jungle Storm: Review

  Playstation 2 


Neben Rainbow Six 3 kam ein weiterer Taktik Shooter für Sonys Konsole. Mit Ghost Recon: Jungle Storm erschien eine Portierung eines Ghost Recon Add-Ons vom PC für die PS2. Das Spiel ist für PC-Zocker schon ein älterer Hut, für PS2 Besitzer aber noch ein nicht so bekanntes Territorium



Schnell, lautlos, tödlich

Es gibt einige Spiele unter dem Namen des Erfolgsautors Tom Clancy (Jagd auf Roter Oktober, Operation Rainbow). Sam Fisher erlebt bereits sein zweites, erfolgreiches Abenteuer und die Jungs der Rainbow-Einheit bei Rainbow Six ballern sich zusammen durch zahlreiche Missionen. Die Männer der Ghost Recon sind das wohl am wenigsten bekannte Team unter dem glorreichen Namen Tom Clancys. Um sie bei Sony Jüngern bekannter zu machen, hat Entwickler Ubi Soft vor kurzem Ghost Recon: Jungle Storm mitsamt der auch für die Xbox erschienen Island Thunder Kampagne veröffentlicht.

Gameplay

Wer bereits eine Version des Spieles, egal für welche Plattform, gespielt hat, wird sich sofort zurecht finden. Anfangs seid ihr bei der Missionsbesprechung dabei, seht eine taktische Karte der Missionsumgebung und erhaltet die Ziele. Danach stellt ihr eure Teams zusammen. Ihr wählt je vier Männer für das Alpha- und das Bravoteam aus. Die Auswahl der Recken sollte immer geschickt getätigt werden und möglichst ausgeglichen sein, ein Scharfschütze sollte beispielsweise nie fehlen. Ihr wählt jedoch nicht nur das Teammitglied aus, sondern stattet jeden von ihnen mit einer bestimmten Waffe und Zusatzsausrüstung aus. Während der Mission könnt ihr dann ihn die Haut von jedem der bis zu acht Soldaten schlüpfen und jederzeit wechseln. Das ist dringend nötig, um die verschiedenen Missionsziele, wie die Gefangennahme von wichtigen Personen oder dem Einnehmen von bestimmten Gebäuden, zu tätigen. Die restlichen Teammitglieder könnt ihr entweder per Pad, über Headset Spracheingabe oder eine taktische Karte durch die teilweise grossen Level führen. Vorsicht muss dabei immer geboten werden, denn die Feinde sind immer auf der Hut und können euer Team schneller aus dem Hinterhalt treffen, ehe ihr alle Mann in Deckung brüllen könnt. Im Gegensatz zu den Deckung suchenden und im Team arbeitenden Feinden, verhalten sich eure Jungs teilweise dümmer als Brot. Ihr befehlt auf der taktischen Karte eine bestimmte Position zu besetzen, sie bewegen sich auf dem schnellsten Weg dahin und bleiben an der erst besten Kante hängen. Dann lassen sie sich auch nicht durch weitere Befehle wieder auf den richten Weg lenken. Das ist äusserst frustrierend und verleitet manchmal dazu, dass man seinen zweiten Trupp sofort am Startpunkt stehen lässt und nur mit einem Trupp unterwegs ist.

Ghost Recon - Jungle Storm
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Ghost-Recon---Jungle-Storm


Ghost-Recon---Jungle-Storm


Ghost-Recon---Jungle-Storm


Ghost-Recon---Jungle-Storm


Admin am 10 Mrz 2005 @ 16:03
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen