GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Herdy Gerdy: Review

  Playstation 2 


Herdy Gerdy ist eines dieser Spiele, die sich schwer schubladisieren lassen. Neben den Jump and Run Elementen kommt auch ein ordentlicher Schuss Strategie und eine Prise Adventure dazu. Mangelnde Innovation kann man Core Design bei diesem Titel also nicht vorwerfen. Ob der Genre Mix als Gesamtpaket überzeugt, oder zu viele Köche den Brei verderben, lest ihr am besten selbst.



Märchenhafte Geschichte

Eines Tages erwacht die Hauptfigur mit dem sinnigem Namen Herdy, und will nichtsahnend seinen Vater wecken. Denn wie alle Jahre findet das grosse Hirtenturnier statt, und eben dieser Vater ist der Beste der Hirtenzunft. Doch der Meisterhirte will trotz Herdys Bemühungen ganz einfach nicht aufwachen. Schnell informiert er seine Grossmutter, die im nahegelegenen Dörfchen haust, über die Katastrophe. Erst der weise Yggdrasil kann ihm jedoch berichten, dass ein böser Zauberer seinen Vater mit einem Schlafzauber belegt hat. Was muss unser Held nun also tun? Klar, er muss für seinen Vater das Hirtenturnier gewinnen und nebenbei die Insel vor dem Untergang, und seinen Vater vor dem ewigen Schlaf retten. Jetzt wisst ihr, was ich mit märchenhaft meine...

Ganz neue Thematik

Während die Story eher klassisch anmutet, ist die Spielidee völlig neu. Es geht nämlich hauptsächlich darum, verschiedenen Tieren zu ihren Gehegen zu verhelfen, was schliesslich die Hauptaufgabe eines Hirten ist. Dabei werden Erinnerungen an Lemmings oder auch ICO geweckt. Man wird allerdings nicht gleich ins kalte Wasser geworfen, denn die ersten Levels haben Tutorialcharakter. Erst danach bekommt man mehr Freiheit, und muss seinen Tierlein ein schneller, sicherer und effizienter Hirte sein. Tönt einfach? Wäre es soweit ja auch, doch hier kommen die Gromps ins Spiel. Ich glaube zwar nicht das es Leute gibt, denen der Begriff Gromp nichts sagt, der Komplettheit halber soll hier aber noch mal auf diese eingegangen werden. Die Gromps sind übergrosse, pinkfarbene Kreaturen, die das Haupthindernis für uns darstellen, ohne die ein Hirte jedoch wahrscheinlich arbeitslos wäre. Wenn eines dieser bärenartigen Viecher Herdy oder seinen Schützlingen nahe kommt, nimmt sein Appetit rapide zu, und es setzt zum Angriff an. Herdy kriegt dann jeweils einen gepflegten linken Haken ab und fliegt zurück zum Start des Levels. Vor allem aber mähen euch die Gromps mit ihrem Riesenappetit die mühsam zusammengehaltene Herde weg. Um diese unangenehmen Ereignisse zu verhindern, empfiehlt es sich, die Gromps zuerst zu beseitigen. Dies geschieht aber nicht durch rohe Gewalt, sondern durch List. Über das Level sind nämlich zahlreiche Fallen verstreut, in die ihr die Tunichtgute locken, und somit auf Eis legen könnt. Das solltet ihr wirklich gewissenhaft tun, denn sonst kann es passieren, dass ein ganz unverschämter Gromp euch die Tiere aus dem Gehege stielt.

Herdy Gerdy
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Herdy-Gerdy


Herdy-Gerdy


Herdy-Gerdy


Herdy-Gerdy


Admin am 10 Mrz 2005 @ 16:26
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen