GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ice Age 2 - Jetzt taut's: Review

  Playstation 2 

Vier Jahre nach dem Kassenschlager Ice Age kam am 6. April der Nachfolger "Ice Age 2 - Jetzt taut's" in die deutschen Kinos. Pünktlich zum Filmstart bringt Vivendi Universal Games die Versoftung auf den Markt. Die drei Freunde Manni, das Mammut, Sid, das Faultier, und Diego, der Säbelzahntiger, geniessen rauschende Fahrten durch die längsten Wasserrutschen, plantschen in den Schmelzwassertümpeln und versuchen am Ende der grossen Flut zu entkommen. Doch die Hauptrolle belegt der niedliche Scrat, die Eichhörnchen-Ratte aus dem Trailer. Scrat ist wie immer krampfhaft damit beschäftigt, sich einen Vorrat an Nüssen anzulegen, um für härtere Zeiten gerüstet zu sein. Ob die Helden aus der Eiszeit auch auf der Playstation zu begeistern vermögen, könnt ihr in diesem Review lesen.


Eicheln, Kastanien und Walnüsse

Als sich die Eiszeit ihrem Ende nähert, beginnt ihr eure Abenteuer im Fell des knuffigen Scrat. Die Gletscher beginnen zu schmelzen, die Sonne scheint warm und Scrat ist wie immer auf der Suche nach Eicheln. Doch nicht nur die, sondern auch Kastanien, welche zwanzig Punkte wert sind, und goldene Walnüsse locken Scrat. Hüpfend und springend sammelt der Kleine also alles ein, was ihm vor der Schnauze liegt: Nüsse aller Art, kleine farbige Früchte, Blütenblätter oder Steine. Kleine Holztafeln erklären die Steuerung und geben wertvolle Tipps. So lernt Scrat bald, Gegenstände zu erschnüffeln oder Eisblöcke zu zertrümmern, um an die geliebten Nüsse heranzukommen. Die Steuerung ist sehr komfortabel und schnell erlernt. Einzig während der Tauchmissionen unter Wasser dürften etwas ungeübte Spieler gewisse Startprobleme haben. Um das Level zu beenden, muss eine gewisse Anzahl goldener Walnüsse gesammelt werden, welche ein Nusstor öffnen, durch welches Scrat dann in ein neues Level vordringen kann.

Bald begegnet Scrat nicht nur Nüssen, sondern auch wilden Tieren, welche zwischen ihm und den Eicheln stehen. Wölfe, Eisbären, Affen, Käfer und Spinnen warten darauf, von Scrat unschädlich gemacht zu werden. Dies vollbringt er mit eleganten Schwanzschlägen und einem Specialmove. Mit den Früchten kann Scrat seinen Specialmove-Balken wieder auffüllen. Meistens reichen jedoch die herkömmlichen Angriffsmethoden, um die Gegner ausser Gefecht zu setzen. Als praktisches Utensil erweisen sich auch die aufgesammelten Steine. Mit denen können Gegner bereits auf eine grosse Distanz erledigt werden, aber auch Blumen oder Früchte zerschlagen werden, um an deren wertvollen Inhalt zu gelangen. Die meisten Bösewichte können nicht getötet werden, sondern bleiben nur für eine gewisse Zeit betäubt und mit über ihnen kreisenden Sternchen am Boden liegen. Dies hat zur Folge, dass ihr öfters überraschend von totgeglaubten Tieren angegriffen werdet.

Erst später kann man Käfer oder Spinnen ganz aus dem Level verbannen. Hat sich Scrat einmal überschätzt und einige Verletzungen davongetragen, muss er seine Gesundheit mit Blütenblättern wieder auffüllen.

Doch Scrat trifft während seiner Abenteuer auch auf freundliche Tiere, welche seine Hilfe benötigen. Da ist zum Beispiel die arme Vogelmama, welche ihre Küken verloren hat. Sobald Scrat sie alle zusammengesucht und wohlbehalten ins Nest zurückgebracht hat, trägt ihn die Vogelmama aus dem ausweglosen Krater und setzt ihn im neuen Level ab. Oder der hilflose Bär Fruktose, der immer Hunger hat, aber zu wenig Energie, um sich Nahrung zu beschaffen. Obwohl Fruktoses Magen Äpfel nur sehr schwer und mit üblen Blähungen verbunden verdauen kann, bringt Scrat ihm einige. Denn die Blähungen können sehr hilfreich sein, um an entlegene Nüsse zu kommen.

Oder das kleine Nilpferd, welches Angst hat, von einer Klippe in den Sumpf zu springen und zu diesem Zweck Scrats Unterstützung braucht. Er muss es runterschubsen, und schon helfen ihm die anderen Nilpferde bei der Überquerung des Sumpfes.

Minigames und Endgegner

Am Ende jedes Levels und teils auch zwischendurch kommt ihr in den Genuss unterhaltsamer Minigames, welche die ewige Suche nach Nüssen etwas abwechslungsreicher gestalten. Hier kommen häufig die drei ungleichen Freunde Manni, Sid und Diego zum Zuge. Sei es nun Bowling mit Pinguinen als Keulen, Affen abschiessen oder die schon lange angekündigte Wasserrutsche - der absolute Höhepunkt des Spiels. Sid hat sich vorgenommen, mindestens siebentausend Punkte zu erreichen, um nicht nur seine Freunde, sondern auch die Damenwelt zu beeindrucken. Leichter gesagt als getan, denn auf der Wasserrutsche muss nicht nur nach rechts und links gesteuert werden. Zwischendurch fliegt Sid durch die Luft und muss tänzerische Kunststücke vollführen, um Punkte zu erhalten. Wenn er die siebentausend Punkte jedoch erreicht, zollen ihm sogar Diego und Manni den wohlverdienten Respekt. Um den Nilpferden zu beweisen, dass Scrat nicht nur Nüsse im Kopf hat, muss er ihre Sprünge nachmachen. Diego will ihn nicht in seiner Höhle haben und so muss sich Scrat jeweils tot stellen, sobald Diego sich umdreht, was euch einige Lacher abverlangen wird. Dass die Minigames nicht einzeln gespielt werden können, ist sehr enttäuschend, machen sie doch den eigentlichen Reiz des Spiels aus.

Ice Age 2 - Jetzt taut's
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Judith Maag

Ice-Age-2---Jetzt-tauts


Ice-Age-2---Jetzt-tauts


Ice-Age-2---Jetzt-tauts


Ice-Age-2---Jetzt-tauts


Judith Maag am 26 Apr 2006 @ 00:46
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen