GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Jak X - Combat Racing: Review

  Playstation 2 

Die Jak-Reihe (Zu Beginn noch "Jak & Daxter") wird PS2-Besitzern mit Sicherheit ein Begriff sein. Gemeinsam mit Ratchet & Clank bildet das sympathische Duo die Spitze der modernen Jump'n'Runs auf der Playstation 2. Nach drei sehr erfolgreichen Plattformabenteuern hat sich das Team von Naughty Dog jedoch dazu entschlossen, die Serie ein wenig aufzufrischen und sich vom ursprünglichen Genre zu entfernen.

Jak X

trägt im Englischen noch den Untertitel Combat Racing und stellt somit das erste reinrassige Rennspiel im Jak-Universum dar.


Jak mal anders

Zugegeben, die Vorstellung komplett ohne den klassischen Plattform-Anteil auskommen zu müssen, ist anfangs doch ziemlich erschreckend. Die schicken Levels, die tollen Waffen, die genialen Sprüche von Daxter. Gehören diese Dinge ab jetzt der Vergangenheit an? Nun, nicht wirklich. Bereits das Intro beweist, dass es immer noch eine Geschichte gibt. Noch dazu sind viele bekannte Charaktere wieder mit dabei: Daxter darf selbstverständlich nicht fehlen, aber auch Kollegen wie Packer, Ashelin, Torn oder Sig sind mit von der Partie. Während Packer als Moderationskollege für die TV-Ausstrahlungen der Rennen arbeiten darf, trifft den Rest der Bande ein wesentlich schlimmeres Schicksal.

Bei einem kleinen Umtrunk wird die Gruppe dummerweise vergiftet und hat nur eine Chance zur Rettung: Das passende Gegengift. Leider scheint es nur einen Weg zu geben, um an den lebensrettenden Trunk heranzukommen. Nur, wenn einer der Kameraden das Rennturnier gewinnt, bekommt die Gruppe ihre Medizin. Logisch, dass sich alle ganz besonders stark engagieren wollen. Doch genau hier werden Logikprobleme der Geschichte offensichtlich. Denn, wenn es egal ist, wer von unserem Trupp das Turnier gewinnt, warum zerballern wir uns grösstenteils selber die Schädel? Es wäre doch viel sinnvoller, wenn alle als Team zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen würden.

Der Abenteuermodus

Genau hier steigt die Party. Der Abenteuermodus erzählt die komplette Geschichte und wirft euch munter in über einhundert Herausforderungen. Die Vorgehensweise ist dabei stets abhängig von eurem Geschmack, denn ihr könnt viele Rennen in beliebiger Reihenfolge fahren. Natürlich müsst ihr für neue Events erst einige alte Aufgaben bestanden haben, doch für gewöhnlich habt ihr stets die Auswahl aus mindestens zwei Veranstaltungen. Bei den meisten Rennen ist es dann auch erst einmal egal, ob ihr eine Gold-, Silber-, oder Bronzemedaille gewinnt. Die Hauptsache ist, ihr bekommt genügend Punkte für die Rennen. Lediglich bei den Grand Prix-Veranstaltungen ist es absolut notwendig, dass ihr das Rennen auf dem ersten Platz beendet.

Apropos Punkte: Von den vielen Bonuspunkten im Spiel könnt ihr euren Wagen immer weiter tunen. Verfügbar sind die Bereiche Motor (Geschwindigkeit), Getriebe (Beschleunigung), Panzerung (Lebensenergie) und Turbo (Effizienz des Turbos). Ihr solltet jedoch aufpassen, wie viel Geld ihr in welches Fahrzeug investiert, denn es gibt sehr viele Vehikel im Spiel, die nacheinander freigeschaltet werden. Diese unterscheiden sich nicht nur optisch voneinander, sondern haben auch unterschiedlich hohe Maximalwerte in den oben genannten Aufrüstkategorien.

Doch da ist noch lange nicht Schluss mit den Einstellungsmöglichkeiten. Ganz im Stile von Need for Speed Underground könnt ihr die Karren auch optisch ordentlich aufmotzen. Neue Motorhauben, Seitenkästen, Felgen, Heckspoiler und noch mehr. Nehmt dann noch die unterschiedlichen Fahrzeuge und eine freie Farbauswahl, dann wird klar, dass sich nur wenige der Rennwagen ähnlich sehen werden. Problematisch ist nur, dass es ausserhalb des Abenteuermodus noch ein weiteres Menü gibt, in dem man Zusatzdinge kaufen kann. Dazu gehören ebenfalls Teile für die Autos, aber auch andere interessante Boni. Warum das so ungünstig ist? Nun, der zentrale Überblick geht flöten. Gebt ihr euer hart erarbeitetes Geld also direkt in der Garage für die Autos aus, oder macht ihr den Umweg über das Hauptmenü und kauft einige andere Boni?

Jak X - Combat Racing
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Benjamin Boerner

Jak-X---Combat-Racing


Jak-X---Combat-Racing


Jak-X---Combat-Racing


Jak-X---Combat-Racing


Benjamin Boerner am 29 Nov 2005 @ 15:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen