GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Jet Ion GP: Review

  Playstation 2 


Falls ihr euch eben gerade gefragt habt, was zum Teufel wohl

Jet Ion GP

ist und ihr gerade deshalb und aus reiner Neugier diesen Artikel angeklickt habt, steht ihr wohl nicht alleine da. Schliesslich war im Vorfeld auch nicht das Geringste darüber zu hören, ja selbst uns war von diesem mysteriösen Spiel bislang nichts bekannt, bis es neulich halt wie durch Geisterhand in unserem Redaktions-Briefkasten aufzufinden war. Wie wir nun allerdings in Erfahrung bringen konnten, handelt es sich dabei um eine deutsche Version des in Japan vor zwei Jahre erschienenen Spiels Hresvlgr. Ein schlechtes Omen? Wir haben es jedenfalls mal in unsere PlayStation 2 gelegt und verraten euch in den folgenden Zeilen was man von dem etwas arg angestaubten Titel erwarten darf.



Story

Wir befinden uns im Jahr 2040, wo Autos schon lange in Vergessenheit geraten sind. Ein neuer Antrieb, die sogenannte Fusionsenergiegewinnung, wurde neu entdeckt und hat sogleich das primitive Benzin abgelöst. Bei diesem neuartigen Prozess wird die durch die Atomzertrümmerung entstehende Energie zum Antrieb genutzt. Bevor die Menschheit jedoch richtig erfasst hatte, was diese Entdeckung für sie bedeutete, beschlossen die Energiekonzerne der Welt, dieses Wissen für sich zu behalten. Sie errichteten riesige blaue Leitungen hoch über dem Boden, die sich ausser Reichweite über das ganze Land zogen.

Der menschlichen Natur entsprechend bildeten sich Rebellengruppen, welche eigene Flugzeugkonstruktionen entwarfen, um an die Leitungen zu kommen, wo sie schliesslich die Energie der Konzerne illegal abzapften. Als die Energiekonzerne davon erfuhren, sandten sie sogleich ihre eigenen Flugzeuge aus, um die Rebellen anzugreifen. Mit der Zeit wurde die Kunst, die Fusionsenergie zu stehlen, zum Stoff für Legenden.

Der Mann, welcher den Energiekonzernen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, war Jet Jevons. Mit seinem unerbitterten Kampf gegen diese Gauner wurde er und seine Xenum-Rebellen zu einer Legende. Damit diese Erinnerungen nie verloren gehen und speziell auch Jet Jevons` Ehre zuliebe veranstalten nun speziell ausgebildete Teams mit den weltweit besten Piloten grosse Wettstreite in diesem riesigen Netz der Energieleitungen.

Gameplay

Wie mittlerweile unschwer zu erkennen ist, handelt es sich bei Jet Ion GP also um ein futuristisches Rennspiel. In Sachen Spielmodi stehen euch vier Optionen zur Verfügung. Zum einen könnt ihr erst mal einen Meisterschaftsmodus, welcher aber nur aus fünf Rennen besteht, bestreiten. Hier können übrigens auch alle Strecken für die anderen Modi freigeschaltet werden. Weiter könnt ihr die obligaten Modi wie Einzel- oder Zeitrennen absolvieren, oder aber auch über den VS-Modus mit einem Kollegen spielen. Was immer gleich bleibt sind die Optionen nach dem Auswählen eines Spielmodi. Während ihr euch nun erst mal für eines der insgesamt acht Teams entscheiden, müsst ihr euch anschliessend auf einen der zwei Piloten aus dem eben gewählten Team konzentrieren. Ihr steuert dabei immer das von euch bestimmte Pilotenass und müsst dafür sorgen, dass möglichst ihr die Ziellinie als erster überquert. Der andere vom Computer gesteuerte Pilot konzentriert sich nur auf das Ausschalten und Behindern der Gegner, um euch eure nicht ganz leichte Aufgabe etwas einfacher zu machen. Ist Team und Pilot festgelegt, muss man sich schliesslich noch für eine der fünf Strecken entscheiden, wobei einem diese Aufgabe im Meisterschaftsmodus netterweise abgenommen wird.

Ist man schlussendlich doch noch in der Qualifikation gelandet, wird man schnell das doch recht innovative Gameplay entdecken. Wie weiter oben erklärt befinden wir uns ja in beachtlicher Höhe. Klar, dass die Rennstrecken dort nicht wie üblicherweise aus Stahl und Beton bestehen. Der Grund warum wir trotzdem in der Luft schweben, liegt bei den blauen Leitungen, welche von den Konzernen ja einige Jahre vorher errichtet wurden. Diese Energiegürtel geben den Flugzeugen stets die benötigte Energie, und so ist es für eine anständige Geschwindigkeit äusserst wichtig, dass man möglichst nahe an diesen relativ schmalen Streifen vorbeifliegt. Tut man dies nicht, verliert die Maschine an Energie, wird dadurch langsamer und kommt schliesslich zum Stillstand. Geschieht dies, werdet ihr zwar wieder automatisch auf den Gürtel plaziert, allerdings gehen dadurch auch wertvolle Sekunden verloren. Diese spannenden Voraussetzungen führen dazu, dass man sich bei scharfen Kurven nun lieber zweimal überlegt, ob die Querfeldein-Variante tatsächlich das Schlauste ist. Die Luftlinie mag zwar um einiges kürzer als die Strecke aussen herum sein, jedoch verliert man durch diese Aktion auch an Geschwindigkeit und geht zudem das Risiko ein, dass einem die Kiste abwürgt.

Jet Ion GP
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Jet-Ion-GP


Jet-Ion-GP


Jet-Ion-GP


Jet-Ion-GP


Admin am 10 Mrz 2005 @ 16:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen