GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mortal Kombat - Deception: Review

  Playstation 2 


Get over here! Seit dem letzten Erfolg mit

Mortal Kombat: Deadly Alliance

präsentieren uns die Entwickler um Chef Ed Boon nun ihren neuesten Streich,

Mortal Kombat: Deception

. Das Motto ist klar: Mehr Spielmodi, mehr Kämpfer, mehr Fatalitys, mehr Blut! Für die Erwartungen der Fans sollte dies doch genügen, oder etwa nicht?



Story

Die Hintergrundgeschichte vom neuesten Teil der Mortal Kombat-Serie ist eng verknüpft mit dem Vorgänger. In diesem formierte sich nämlich eine dunkle und vor allem tödliche Allianz zwischen den Zauberern Shang Tsung und Quan Chi. Ihr Ziel, die unbesiegbare Armee von Drachenkönig Onaga wiederzuerwecken, scheint zu gelingen. Die Gegenwehr ist zwar präsent, doch auch Donnergott Raiden kann nichts mehr gegen die zwei bösen Tunichtgute ausrichten. Doch kurz nach dem Reüssieren gehen sich die zwei Magier gegenseitig an die Gurgel, kein Wunder bei der Möglichkeit über die stärkste Armee zu verfügen. In ihrem Kampf lösen die zwei Bösewichte aber noch ein weiteres Unheil aus, und zwar ist nun auch der Drachenkönig persönlich wieder auferstanden. Nun müssen sich Shang Tsung, Raiden und Quan Chi wieder vereinigen, um den schlecht gelaunten Onaga aufhalten zu können.

Gameplay

Nach dem langen und schön inszenierten Renderintro gelangt ihr ins Hauptemenü, wo euch gleich mehrere Hauptspielmodi erwarten. Wir stellen euch nun jeden Modus genauer vor und sagen euch, wo die Stärken und Schwächen der jeweiligen Modi liegen.

  • Eroberung

  • Der Konquest-Modus stellt das Schwergewicht dar, wobei ein Spieler in die Rolle des Neulings Shujinko, welcher ein Schüler von Bo Rai Cho ist, schlüpfen und unzählige Aufgaben meistern muss. Während seiner Reise durchwandert Shujinko sämtliche Welten. Angefangen in Earthrealm, der Heimat der Menschen, geht es weiter in Netherrealm, Outworld und anderen bizarren Gegenden. Dabei erlernt der vorerst grüne und unerfahrene Kämpfer verschiedenste Kampfstile und kann dank einer geheimnisvollen Seele namens Damashi in die Haut von jedem anderen Kämpfer schlüpfen, welchem er begegnet. Doch damit nicht genug. Mit der Freundschaft mit Damashi ist auch eine wichtige Pflicht vereinigt. Shujinko steht nämlich im Auftrag der Elder Gods und muss verschiedene Artefakte finden, die in den Welten verstreut sind. Die Artefakte sind aber nicht das einzige, was der Spieler in den Levels finden muss. Neben Münzen und kleinerem Bonusmaterial befinden sich auch einige sehr leckere Extras. So ist es nur im Konquest-Modus möglich weitere Kämpfer frei zu schalten. In der Krypta wird nämlich ein Schlüssel benötigt, um an die begehrten Kombattanten herankommen zu können. Diesen findet ihr in Schatztruhen, die in den Levels zahlreich versteckt sind. Und hierin befindet sich ein grosser Negativpunkt des Titels. Die vorher genannten Schatztruhen sind nämlich sehr zahlreich und nur die wenigsten beinhalten die Kämpfer oder alternative Kostüme. Die meisten sind vollgestopft mit Münzen, welche aber auch offen in den Levels herumliegen. Die Suche nach den Krypta-Schlüsseln ist also sehr nervenaufreibend und erfordert eine Menge Geduld. Ein winziger Tipp am Rande: Die glückbringenden Truhen sind meistens in Häusern versteckt. Doch auch von diesen gibt es leider nicht wenige.

    Mortal Kombat - Deception
    Game-Facts

    Game-Abo
     Was ist das?


    Admin

    Mortal-Kombat---Deception


    Mortal-Kombat---Deception


    Mortal-Kombat---Deception


    Mortal-Kombat---Deception


    Admin am 10 Mrz 2005 @ 17:23
    oczko1 Kommentar verfassen