GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Myst III - Exile: Review

  Playstation 2 


Die Serie rund um das Adventure Myst konnte in den vergangenen Jahren auf dem PC immense Verkaufszahlen erreichen und sprach viele Zocker aufgrund der hervorragenden Grafik auch sofort an. Neben der Grafik wurde aber auch ein ausgeklügelte Story geboten und, und, und. Ob sich der dritte Teil

Myst III - Exile

auch immer noch lohnt zu spielen?

Story

Anders als es bei einigen Adventures bisher der Fall war, müsst ihr in MystIII die Vorgänger nicht gezockt haben und die Geschichte zu verstehen - ein einfacher Einstieg für jeden ist garantiert. Im Mittelpunkt der ganzen Story steht wie bisher das altbekannte D`ni. Dies ist ein Rennen zwischen Schriftstellern, welche die Fähigkeit besitzen, magische Bücher zu schreiben. Diese Bücher sind nichts anderes als Tore zu anderen Welten, welche Ages genannt werden.

Atrus, einer der Bücherschreiber, ladet dann den Spieler dazu ein Ferien in einem der Ages zu verbringen - das Angebot wird natürlich dankend angenommen. So startet man zu Beginn des Spieles auf dessen Veranda, auf welcher man dann auch sogleich seiner Frau begegnet, welche den Spieler in das Arbeitszimmer des Mannes bittet. Auf dem Pult findet man nach einigem Stöbern ein Schreiben, welches man bei genauerem Betrachten entziffern kann: Atrus fühlt sich von jemandem beobachtet, denn offenbar schnüffelt jemand in seinen Memoiren und liest diese auch.

Atrus denkt zuerst, er würde überreagieren, aber danach kommt die Erinnerung an seine beiden Sprösslinge auf. Diese beiden haben ja schon auf Myst viele seiner Bücher zerstört! Atrus beschreibt wie delikat diese Sache noch werden könnte. Es dürfen nicht noch mehr Einwohner der Ages zu schaden kommen. Um dies zu verhindern, muss aufgeklärt werden, ob die Einwohner seiner teilweise verbrannten Bücher überlebt haben...

Als Atrus nun ins Arbeitszimmer kommt, redet er mit dem Spieler, wobei er nach kurzer Zeit über sein neustes Buch Reeleeshan erzählt. In diesem Age sollt ihr euch etwas ausspannen und abschalten. Bei der Betrachtung des Buches kommt eine dunkle Gestalt aus dem Nichts, entwendet das Buch und verschwindet in eine andere Parallelwelt! Natürlich nimmst du sofort die Verfolgung auf. Du musst Reeleeshan finden und diese Welt retten...

Steuerung

Da die Konsolenversion gegenüber dem PC nicht standartmässig über die Adventurefreundliche Maus verfügt, steuert der Spieler die "Hand" auf dem Bildschirm mittels analogem Stick links. X-Taste ist für Aktionen, Dreieck-Taste Abbruch und die Select-Taste zum aktivieren der Inventarleiste. Am Anfang noch recht kompliziert kommt man aber gut rein. Dennoch ist der Spielspass ohne Maus deutlich geringer!



Technik

Die Umgebung wurde wirklich wunderschön animiert und gestaltet. Auch wenn die Grafiken nicht an das PC-Vorbild herankommen, was aufgrund der geringeren Auflösund des Fernsehers eine logische Konsequenz ist, erstrahlen sie in voller Pracht. Man fühlt sich zu Beginn noch so richtig in die Myst-Welt hineingezogen. Mit dem Analogstick kannst du den 360 Grad Rundumblick steuern, durch diesen kommt die grosse Vielfalt und Detailverliebtheit der Entwickler richtig hervor. Sehr faszinierend ist der wunderbare Zusammenfluss von Technik und der Natur - dennoch: Trotz aller Faszination ist die Grafik nicht mehr so hinwegreissend wie früher, da inzwischen die Polygonmenschen in 3D in anderen Spielen auch schon recht gut aussehen, und da kann sich der Spieler ungehindert herumbewegen.

Der Sound von Myst 3 gehört zum Besten, was es bisher im Adventure-Genre auf einer Konsole gegeben hat. Absolut ungewohnte Töne und ruhige Melodien verwöhnen die Ohren und helfen mit, die Ruhe zu bewahren. Manchmal erkennt man dass man bei einer Stelle war, da einem das Plätschern des Wassers oder das Fressgeräusch eines Tieres bekannt vorkommt. Passt zum Spiel.

Gameplay

Zum grössten Teil besteht das Game darin, Rätsel zu lösen. Dabei baut ein Denkspiel oft auf einem anderen auf und fordern wirklich alles von einem - Schwierigkeitsgrad ist recht hoch! Man muss verschiedene Aktionen an unterschiedlichen Orten durchführen, wieder und immer wieder. Zu Beginn, bevor man die schöne Umgebung erkundigt hat, ist dieser Aspekt ja noch akzeptabel, aber wenn man sich zum zehnten Mal an der gleichen Stelle durchklickt, fangen die Aufgabenstellungen an zu nerven! Auch oft darf man mehrere Denksportaufgaben auf einmal lösen, wobei diese meist recht knifflig sind.

Myst III - Exile
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Myst-III---Exile


Myst-III---Exile


Myst-III---Exile


Myst-III---Exile


Admin am 10 Mrz 2005 @ 17:37
oczko1 Kommentar verfassen