GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NHL 2K10: Review

  Playstation 3 

1999 wurde die 2K-Reihe ins Leben gerufen. Damals konnte das Entwicklerteam mit dem günstigen Preis punkten und dem grossen Konkurrenten EA Sports Marktanteile wegschnappen. Doch änderte sich die Wettbewerbssituation in den letzten Jahren schlagartig. EA polierte sein Produkt auf und versah es mit neuem Glanz. Seitdem stagniert die NHL 2K-Reihe und kommt nicht annähernd an das Konkurrenzprodukt heran. Gelingt der Jubiläumsversion der grosse Sprung oder versinkt der Titel wieder im Mittelfeld?

Europäische Ligen? Fehlanzeige!

In der Jubiläumsversion hat sich im Vergleich zum Vorgänger wenig getan. Das Arcade-Spielgefühl bleibt erhalten, nach wie vor spielt sich der Low-Cost-Titel NHL2K durchschnittlich. Vor allem das Gameplay ist in dem EA-Pendant besser und kommt näher an eine Simulation heran. Da hat der Konkurrent vor einigen Jahren einen Quantensprung gemacht, den die 2K-Reihe nur noch schwerlich aufholen können wird. Sollte sich da im kommenden Jahr nicht was tun, kann sich der Hersteller die Entwicklungskosten und die teure Lizenz sparen, weil sich ein Minimal-Update zum vollen Preis keiner mehr kaufen wird.

Nun zu den Spielmodi. Erneut bietet das Spiel das Übliche an. Dies beinhaltet das schnelle Spiel, dem wir uns mit Freunden gerne bedient haben, sowie Karrieremodus und die Saison. Leider fehlen europäische Ligen völlig. Der Entwickler beschränkt sich auf die National Hockey League, kurz NHL, sowie einige Nationalmannschaften. Das ist heutzutage viel zu wenig, vor allem wenn der Konkurrent einen grösseren Spielumfang bietet. Wenigstens ist der Verkaufspreis stimmig, sofern ihr NHL2K9 nicht besitzt. Neueinsteiger werden zum Preis von knapp 30 Euro ein mittelmässiges Spielerlebnis bekommen.

Karrieremodus ein Prunkstück?

Ein Prunkstück ist der Karrieremodus leider nicht , geht dieser doch nicht so stark in die Tiefe und ist nicht so mitreissend wie der Be-a-Pro-Modus bei NHL 10. Trotz der Möglichkeit, ein Team nach eigenen Vorstellungen zu kreieren und eigene Spieler einzubinden, handelt es sich hier lediglich um einen Managermodus mit begrenztem Umfang. Dem Spieler werden nicht genug Interaktionsmöglichkeiten geboten. Und wenn wir die Spielmodi des EA-Pendants aufzählen, etwa die Saison, Playoffs, Managermodus und Be-a-Pro, muss sich NHL 2K10 warm anziehen. Da helfen dem Titel auch die zahlreichen Minispiele nicht. Das Fahren auf einer verkürzten Eisfläche oder einem Dorfteich ist nett anzusehen, aber hilft dem Kernproblem des Spiels nicht. Dem Spiel fehlt die glaubhafte Atmosphäre, es hat technische Defizite und bietet einen zu geringen Funktionsumfang.

NHL 2K10
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Christian Breitbach

NHL-2K10


NHL-2K10


NHL-2K10


NHL-2K10


Christian Breitbach am 12 Nov 2009 @ 09:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen